Der Marktleiter eines ansässigen Verbrauchermarkts in der Adlerstraße Neuburg hat am Freitag gegen 13.30 Uhr vor seinem Geschäft einen pyrotechnischen Gegenstand gefunden, der in einem Mülleimer gezündet wurde. Ein Schaden entstand nicht. Im Zuge dessen konnte ein 14-jähriger Schüler als Täter ermittelt werden. Ihn erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren, teilte die Polizei mit.

Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass pyrotechnische Gegenstände, wie ein Böller, außerhalb der erlaubten Zeit (31. Dezember/1. Januar) nicht abgebrannt werden dürfen. Zudem dürfen diese Gegenstände in der erlaubten Zeit nur von Personen, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben, abgebrannt werden.