Die Polizei meldet, dass sie während der Oktoberfestzeit wieder verstärkt Alkohol- und Drogenkontrollen im Straßenverkehr durchführt. Im vergangenen Jahr zogen die Beamten im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Oberbayern Nord 158 Autofahrer aus dem Verkehr, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen. Dies hatte für die Betroffenen Straf- und Ordnungswidrigkeitsanzeigen, sowie den Fahrerlaubnisentzug beziehungsweise ein vorübergehendes Fahrverbot zur Folge. Im selben Zeitraum registrierte die Polizei 33 Verkehrsunfälle, die auf Alkoholkonsum zurückzuführen waren.