Ort: Ingolstadt
Zeit: 12.09.2017

Die Polizei hat am Dienstag auf der A9 Richtung München gegen 9.30 Uhr einen Lkw-Fahrer erwischt, der den Kilometerstand mit einem Magnet manipuliert hatte. Laut Polizei fehlten mehrere Hundert Kilometer an zurückgelegter Strecke. Den Magneten hatte er kurz vor der Kontrolle aus dem Fenster geworfen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Sicherheitsleistung von mehreren Tausend Euro an.