Am späten Donnerstagnachmittag kam es in der Ingolstädter Fußgängerzone zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Fußgänger leicht verletzt wurde. Laut Polizei fuhr ein 22-jähriger Ingolstädter mit seinem Fahrrad verbotswidrig die Fußgängerzone der Ludwigstraße in Richtung Paradeplatz entlang. Auf Höhe der Ludwigstraße 25 stieß der Radler im Bereich einer Baustelle mit einem siebenjährigen Kind zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde das Kind leicht verletzt. Der Unfallverursacher wollte nach dem Zusammenstoß flüchten, was durch einen aufmerksamen Zeugen verhindert werden konnte. Der Fahrradfahrer wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Er muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten.