Der 18-jährige Mann war mit seinem Fahrrad auf der Böhmfelder Straße in Richtung Lippertshofen unterwegs - und das, wie die Polizei berichtet, mit sehr luftiger Kleidung für die kalte Jahreszeit. Kurz vor dem Kreisverkehr auf Höhe der Händelstraße stieg der Mann ab, warf sein Fahrrad in ein Gebüsch und zog sich komplett aus. Dann kletterte er nackt auf einen Baum.

Die Polizei gibt an, dass er den Baum ausführlich betrachtet hat und schließlich wieder herabstieg, dabei jedoch, als er schon fast wieder am Boden war hinunterstürzte. Eine Ärztin, die gerade vorbeikam, wollte ihm helfen, doch der Mann rannte davon und kletterte auf die Fassade eines Wohnhauses. Auf dem Glasdach des mehrstöckigen Gebäudes angelangt, klammerte er sich mehrere Minuten lang an einen Kamin.

Zu diesem Zeitpunkt waren laut Polizei bereits Einsatzkräfte der Gaimersheimer und Ingolstädter Feuerwehren eingetroffen. Eingreifen mussten die Feuerwehrleute aber nicht mehr, da der Mann selbstständig über die Garage des Hauses herunterstieg. Der Leichtverletzte wurde anschließend mit dem Rettungswagen zur Untersuchung ins Klinikum gebracht.

Einen Grund für das außergewöhnliche Verhalten des jungen Mannes konnte die Polizei bislang nicht ermitteln.