Unfall A9 bei Lenting
Der Unfallverursacher prallte mit seinem Wagen gegen die Leitplanke.
Heinz Reiß
A9
Vermutlich aus Unachtsamkeit war ein 78-Jähriger mit seinem Toyota auf den Golf eines 53-Jährigen aus dem Kreis Neustadt/Aisch aufgefahren und aufgrund der Kollision gegen die Leitplanke geprallt. Der 53-Jährige war mit seinem Golf auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als er verkehrsbedingt abbremsen musste. Dies erkannte der 78-Jährige zu spät und fuhr auf den Golf auf. Er prallte anschließend gegen die Leitplanke.

Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt, eine 71-jährige Mitfahrerin im Auto des 78-Jährigen kam schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden in Höhe von 30.000 Euro. Wegen des Unfalls und der Landung des Hubschraubers musste die Autobahn zeitweise komplett gesperrt werden. Der Verkehr staute sich 20 Kilometer zurück.