Freitagnachmittag, 20.10.2017, kam es zu einem Verkehrsunfall in der Hilpoltsteiner Altstadt. Hierbei musste ein Fahrer eines Kleintransporters verkehrsbedingt auf der Fahrbahn anhalten. Eine unmittelbar dahinter fahrende 15-jährige Radfahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den Kleintransporter auf. Hierbei schlug sie ohne Schutzhelm mit dem Kopf auf den Kleintransporter auf.

Glücklicherweise verletzte sich die Radfahrerin hierbei nur leicht. Sie wurde mit dem Rettungsdienst ins Südklinikum nach Nürnberg gebracht. Am Kleintransporter entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Bei der Unfallaufnahme waren die Kollegen doch sehr überrascht, als sie den Geschädigten des Verkehrsunfalls erkannten. Diesen hatten sie bereits gegen 13.15 Uhr in Hilpoltstein anlässlich eines weiteren Verkehrsunfalls kennengelernt. Auch hier war er Geschädigter eines Unfalls, der sich an der Kreuzung Rother Straße/Albrecht-Dürer-Straße ereignet hatte. Bei dem Unfall wurde ihm von einer 41-jährigen Frau die Vorfahrt genommen. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Der Schaden betrug 4000 Euro.