Am Samstag den 7.4.2018, gegen 17.30 Uhr fuhr ein 51-Jähriger aus Heideck mit seinem Motorrad von Großnottersdorf nach Esselberg. In einer Rechtskurve kurz vor dem Ortseingang Esselberg kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab.

Er fuhr laut Polizei noch 20 Meter durch die dortige Wiese und prallte anschließend mit seinem Motorrad gegen die Umzäunung des dortigen Regenrückhaltebeckens. Der Fahrer wurde gegen und über den Zaun geschleudert und kam im Becken zum Liegen.

Nach ersten Untersuchungen des Notarztes besteht der Verdacht auf Frakturen im Schulter und Brustbereich. Der Fahrer wurde ins Krankenhaus nach Eichstätt gebracht. Der Schaden am Motorrad wird von der Polizei auf 2500 Euro geschätzt. Der Schaden an der Umzäunung auf 1000 Euro. Nach Zeugenaussagen war der Motorradfahrer nicht mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, jedoch doch so schnell, dass er den Kurvenverlauf unterschätzte.