Ort: Geisenfeld, Jahnstraße, Volksfestplatz
Zeit: 16.09.2017, 23.40 Uhr

 Eine 24-jährige Volkfestbesucherin aus München gab an, dass ihr auf dem Gang im Bierzelt ein Mann entgegengekommen sei, der ihr kurz im Vorbeigehen unter ihren Dirndlrock gegriffen habe. Darüber war die Frau sehr aufgewühlt und wandte sich weinend an einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Da die Frau jedoch betrunken war, kam es zu einem Streit mit dem Sicherheitspersonal. Die Frau wurde anschließend aus dem Festzelt gebracht.

Dabei habe sie der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes grob an Oberarm gepackt und sie habe davon nun Schmerzen. Anschießend verständigte sie die Polizei und erstattete Anzeige gegen den bislang unbekannten Täter wegen Beleidigung auf sexueller Basis.

Den Grapscher beschrieb sie als 20 bis 30 Jahre alten Mann mit dunkelblonden Haaren und zirka 1,9 Meter groß. Er war mit einem blaukariertem Trachtenhemd bekleidet. Gegen den Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes stellt die Frau Strafantrag wegen Körperverletzung. Dieser war bei der polizeilichen Aufnahme jedoch nicht mehr vor Ort und muss dazu noch vernommen werden. Die beiden Begleiter der Frau waren ebenfalls erheblich alkoholisiert. Die Ermittlungen dauern an.