Ort: 85290 Geisenfeld, Jahnstraße, Volksfestplatz
Zeit: 16.09.2017, 22.15 Uhr

Während einer Fußstreife auf dem Volksfestgelände fiel der Polizeistreife ein betrunkener und laut pöbelnder junger Mann auf. Als ihn die Polizeibeamten aufforderten, ruhig zu sein, reagierte der Mann zunehmend aggressiv und beleidigte die beiden Beamten. Als die Beamten seine Personalien feststellten und ihn anschließend zur Unterbindung weiterer Straftaten mit zur Inspektion nehmen wollte, gesellte sich sein ebenfalls stark alkoholisierter Freund hinzu.

Dieser begann die Polizeibeamten zu beleidigen und wollte die Mitnahme seines Freundes verhindern. Nachdem Unterstützungskräfte vor Ort waren wurden beide Personen in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle gebracht. Der erste Täter, ein 19-jähriger Mann aus dem Raum Geisenfeld, war stark alkoholisiert, ein herbeigerufener Notarzt befand es für erforderlich, dass er ins Krankenhaus gebracht werden muss. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Beleidigung erstattet.

Der zweite Täter, ein 22-jährige Mann aus dem Raum Aiglsbach, randalierte noch in der Polizeiwache und wurde anschließend in der Arrestzelle ausgenüchtert. Bei der vorangegangenen Durchsuchung wurde bei ihm ein Joint aufgefunden. Gegen ihn kommt zur Beleidigungsanzeige noch ein Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz hinzu. Gegen beide Täter wird ein Betretungsverbot für die verbleibende Dauer des Volksfestes erwirkt.