Gegen 17.45 Uhr war ein 19-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Eichstätt auf der Staatsstraße von Workerszell kommend in Richtung B13 unterwegs. Eine 62-jährige VW-Fahrerin aus Eichstätt fuhr auf der B13 in Richtung Rupertsbuch und wollte ursprünglich an der Abzweigung nach rechts in Richtung Workerszell abbiegen. Sie übersah jedoch die Abfahrt und fuhr geradeaus weiter.
 
Der 19-Jährige ging davon aus, dass die 62-Jährige abbiegen würde und fuhr in die B13 ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Ein achtjähriges Mädchen auf der Rücksitzbank im VW der 62-Jährigen wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte das Mädchen in die Klinik Eichstätt.
 
Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 12.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Unfallstelle wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Workerszell abgesichert und der Verkehr umgeleitet.