Unfall in Landershofen
Nur noch Schrottwert haben die Autos, die in den Unfall verwickelt waren.
Jürgen Knopp
Landershofen

In dem Passat saßen der 24-jährige Fahrer und eine drei Jahre älter Frau. Sie wurden bei dem Aufprall leicht verletzt und mussten in die Klinik nach Eichstätt gebracht werden. Der Fahrer des Pick-up zog sich laut Polizei erhebliche Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in das Klinikum Ingolstadt gefahren.

Fotostrecke: Schwerer Unfall in Landershofen

Der Passat streifte nach dem Aufprall zwei geparkte Autos, in die sich auch der Pick-up schob. Verkehrsschilder wurden herausgerissen, ein Stromkasten schwer beschädigt. Eines der geparkten Fahrzeuge stieß gegen eine Grundstückseinfriedung. Aufgrund des beschädigten Stromkastens waren etwa 30 Haushalte für drei Stunden ohne Strom.

Am Geländewagen entstand ein Totalschaden von etwa 40.000 Euro, am Passat von 5000 Euro. Auch an den geparkten Fahrzeugen entstand jeweils ein Totalschaden von insgesamt 31.000 Euro. Den Schaden an der Grundstückseinfriedung schätzt die Polizei auf 12.000 Euro, am Stromverteilerkasten auf 10.000 Euro und an dem Verkehrszeichen auf 200 Euro.

Der Grund für den Unfall war laut Polizei die Alkoholisierung des Unfallverursachers. Dieser brachte es bei einem Alkotest auf fast 1,3 Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.