Gegen 15 Uhr bemerkte eine 63-jährige Frau starke Rauchentwicklung im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses und verständigte die Rettungskräfte. Die  Feuerwehren aus Hofstetten, Hitzhofen und Böhmfeld konnten den Brand im Kellerraum des Mehrfamilienhauses unter Kontrolle bringen und löschen. Verletzt wurde dabei niemand.

Wie die Polizei herausfand, war ein Akkuladegerät für Modellflugzeuge in Brand geraten. Die Ermittler gehen von einem technischen Defekt am Ladegerät aus. Durch den Brand wurden zwölf Modellflugzeuge, Zubehör, Kleidung und Lebensmittel im Kellerraum beschädigt.

Die Höhe des Schadens beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Bewohner im Haus.