Der Betrüger konnte der Frau am Telefon mittels einer List glaubhaft vermitteln, dass er die Codes von mehreren Telefonkarten zur „Bearbeitung“ benötigt. Allerdings entsprach das nicht den Tatsachen. Dem Geschäftsinhaber entstand dadurch eine Schaden von 700 Euro.