Auch die Hallertauer Hopfenkönigin Theresa Zieglmeier freute sich über die Gastfreundschaft der Menschen in der Wolnzacher Partnerstadt Poperinge in Belgien.
Auch die Hallertauer Hopfenkönigin Theresa Zieglmeier freute sich über die Gastfreundschaft der Menschen in der Wolnzacher Partnerstadt Poperinge in Belgien. Über den Stadtplatz bummelte sie zusammen mit Wolnzacher Gästen und belgischen Gastgebern, die sich gerne auch mit Hopfenkronen schmückten. Allerdings waren diese – im Gegensatz zu der der Königin – aus Pappe.
Alois Brummer
Wolnzach
Angereist sind sie zum Teil im Bus, zum Teil auch mit Privatfahrzeugen. Schon beim offiziellen Empfang im Poperinger Rathaus durch Bürgermeister Christof Dejaegher zeigte sich, dass die belgische Stadt mit Wolnzach eine herzliche Freundschaft verbindet: Es gab viele Umarmungen. Trotz der kühlen Temperaturen erleben die Wolnzacher gerade ereignisreiche Tage in Belgien und lernten auch schon die frisch gekürte neue Poperinger Hopfenkönigin Laura Sambaer kennen. Das freute besonders die Hallertauer Hopfenkönigin Theresa Zieglmeier. Am Montag kommen die Wolnzacher wieder zu Hause an.