Gelunger Auftakt fürs Geisenfelder Volksfest 2017
Gerhard Kohlhuber
Geisenfeld

Kirsi Virtanen heißt die Dame an der Spitze der sechsköpfigen finnischen Delegation, die während des Volksfestes zu Besuch in Geisenfeld weilt. Und Gentleman, wie er ist, hatte Bürgermeister Christian Staudter seiner Amtskollegin aus der befreundeten Stadt bei der gemeinsamen Bierprobe am Donnerstagabend angetragen, am Freitag das Anzapfen zu übernehmen – ausgerechnet bei der Premiere dieses traditionellen Aktes auf der Festzeltbühne.

Der sympathische Gast aus dem hohen Norden machte den Spaß mit, musste aber dann feststellen, dass es zum O´zapfa ein bisserl Schmalz in den Armen, Entschlossenheit und Übung braucht. Der Zapfhahn wollte einfach nicht ins Fass, und so war es dann doch an Christian Staudter, das Werk zu vollenden. Das im Übrigen noch mehr als bisher nur symbolischer Natur war, denn der Gerstensaft kam für die durstigen Ausmarschierer schon lange vorher zum Ausschank. Apropos Gerstensaft: Dieser ist heuer kein Export-, sondern ein „richtiges“ Festbier – und als solches mit 6,2 Prozent Alkohol gehaltvoller als in den Vorjahren.

Gelunger Auftakt fürs Geisenfelder Volksfest 2017
Gerhard Kohlhuber
Geisenfeld

Neu war heuer auch die – vom Pfaffenhofener Volksfest abgekupferte – Idee des Bürgermeisters, nach dem Anzapfen von den Besuchern die Bayernhymne singen zu lassen. Von Gesang war freilich dann nicht viel zu hören, aber ein schönes Bild war es trotzdem, als sich fast alle Besucher im Zelt von ihren Bänken erhoben.

Gelunger Auftakt fürs Geisenfelder Volksfest 2017
Gerhard Kohlhuber
Geisenfeld

Prächtig war zuvor auch der Volksfestausmarsch mit vier Musikkapellen und fast 2000 Mitmarschierern gewesen, und hier setzte sich die fast unglaubliche Serie der Vorjahre fort: Bereits zum 21. Mal in Folge blieben die Ausmarschierer heuer von Regen verschont.

VOLKSFESTPROGRAMM AM WOCHENENDE

SAMSTAG: Der allgemeine Wiesnbetrieb am Geisenfelder Volksfestplatz startet um 10.30 Uhr. Um 13 Uhr beginnt im Festzelt eine Koffer- und Fundsachenversteigerung des Flughafens München, die bis gegen 17 Uhr dauern wird. Das Spektrum der zu ersteigernden Objekte reicht von Kleidungsstücken und Schmuck über modische Accessoires bis hin zu Motorsägen. Aber auch Elektronik-Fans kommen auf ihre Kosten. So gibt es Smartphones, Tablets und Notebooks genauso wie MP3/4-Player, Navis oder Spiegelreflexkameras. Auch eine X-Box-Spielekonsole und ein Beamer warten auf einen neuen Besitzer. Gespannt sein dürfen die Besucher außerdem auf den Inhalt der Koffer und Boxen, die als Überraschungspakete oder Themenkoffer unter den Hammer kommen. Als Auktionator betätigt sich wie 2015 wieder Josef Mittermeier, der Vater des Kabarettisten Michael Mittermeier. Die ersteigerten Fundsachen sind generell in bar zu bezahlen. Von 10.30 bis 12.30 Uhr ist eine Besichtigung der Auktionsstücke möglich. Ab 19 Uhr sorgt dann in bewährter Manier die Band Manyana für Partystimmung. Es wird darauf hingewiesen, dass reservierte Tische freigegeben werden, wenn sie bis 18.30 Uhr nicht besetzt sind.

 

SONNTAG: Ab dem Morgen ist im Stadtzentrum Michaelimarkt . Das Festprogramm auf dem Volksfestgelände startet um 10.30 Uhr mit einem Frühschoppenkonzert durch eine Abordnung der Stadtkapelle, die auch zum Mittagstisch aufspielen wird. Das Nachmittags- und Abendprogramm bestreitet die Stadtkapelle dann in größerer Besetzung. Um 13 Uhr beginnt der Wiesnbetrieb, und ab diesem Zeitpunkt sind auch die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet . Bequem zwischen dem Volksfestgelände und dem Stadtzentrum hin- und herpendeln können die Besucher mit einer kostenlosen Bimmelbahn. Sportlicher Höhepunkt im Stadion neben dem Festgelände ist um 15 Uhr das Kreisklassen-Spiel des FC Geisenfeld gegen den BC Uttenhofen. Abendliches Highlight im Festzelt ist gegen 22 Uhr eine Verlosung , bei der es – neben 200 Litern Freibier – als Hauptpreise 300, 200 und 100 Euro in bar zu gewinnen gibt.