Die Kleinsten absolvierten mit wackeligen Knien, aber voller Freude und Stolz ihren ersten Aufritt. Bald darauf fand sich eine generationenübergreifende Band zu Queen-Songs zusammen, bei denen sich das Publikum beim Mitsingen nicht zurückhalten konnte. Dazwischen gaben Schüler aller Altersstufen ihre Stücke zum Besten - an Blockflöte, Querflöte, Saxophon, Klavier, Keyboard, Akkordeon, Schlagzeug und Gitarre sowie mit Gesang. Einige Male griffen die Lehrerkollegen spontan zu ihren Instrumenten und unterstützten die Vortragenden auf der Bühne - zur großen Freude des Publikums. Die Leiterin der Klanginsel, Marion Lustig, bedankte sich bei allen Mitwirkenden für diesen gelungenen musikalischen Nachmittag, der bereits Lust macht auf mehr.

Besonders stolz durfte Annika Broll aus Schweitenkirchen sein, die am Vortag eine zweiten Preis beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" im Fach Blockflöte erhalten hatte. Sie zeigte ihr Können beim Konzert mit einem Auszug aus ihrem Wettbewerbsprogramm.