Betreten sie die Bühne, dreht der Uhrzeiger unermüdlich seine Runden. Da Huawa, da Meier und I schlängeln und winden sich wie die Zeit in alle Richtungen: Mal vergeht sie wie im Fluge, mal bleibt sie mit einem Schlag stehen. An manchem nagt der Zahn der Zeit, manches bleibt zeitlos schön. Zeit heilt angeblich alle Wunden - und Zeit ist Geld. Man kann mit ihr einen Wettlauf machen und - wenn man Glück hat - auf ihrer Höhe sein. Dass mit der Zeit nicht zimperlich umgegangen wird, verrät schon alleine die Sprache: Man kann die Zeit vertreiben, man kann sie stehlen und sogar totschlagen. Christian Maier (da Huawa), Matthias Meier (da Meier) und Siegi Mühlbauer (I) nähern sich dem Thema in gewohnt humorvoll-hintersinniger Weise. Sie hinterfragen unser Tun, erzählen Geschichten aus dem Alltag, die den Zeitgeist der Gesellschaft widerspiegeln. Auch im neuen Programm kombiniert das Trio bayerische Volksmusik mit Musikrichtungen aus aller Welt. Mal laut, mal leise, mal nachdenklich, mal krachert - und immer mit Witz und Schwung.

Der Kartenvorverkauf läuft in den Geschäftsstellen unserer Zeitung, beim Edeka in Rohrbach und online durch Tickets zum selbst Ausdrucken unter www.kabarett-konzerte.de.