Rohrbach: Gut im Schnitt der vergangenen Jahre
Die Gewinner der Rohrbazi-Abschlussverlosung bei der Übergabe der Preise durch Bürgermeister Peter Keck. - Foto: Kosikowski
Rohrbach

Insgesamt 65 Veranstaltungen fanden statt. Bis auf acht, die buchstäblich ins Wasser fielen, konnten alle stattfinden.

Ein breit gefächertes Angebot konnten die Kinder in Anspruch nehmen. Wieder, teils aber auch zum ersten Mal, waren ein Besuch beim Imker, ein Waldspaziergang oder Gardetanzen im Angebot. Auch ein autogenes Training zum Gewinnen neuer Energie und zur Entspannung konnten die Kleinen ausprobieren. Wie jedes Jahr waren Malen, Basteln und die Sportnacht angesagt. Als echte Renner entpuppten sich eine Fahrt zum Trampolinpark "Air Hop" mit dem Schneesportverein, eine Fahrt in den Dinopark mit dem Basar-Team und eine Radltour nach Wolnzach mit der TSV-Gymnastikabteilung. Diese gelungene Mischung endete im krönenden Abschluss, einer Fahrt in den Skyline-Park.

Die Teilnehmerlisten waren gut gefüllt. Nur wenige mussten auf die Warteliste gesetzt werden und hatten dann doch oft das Glück, noch nachrücken zu können. Insgesamt wurden rund 300 Ferienpässe verkauft. Und Ingrid Kosikowski, Verwaltungsmitarbeiterin und Organisatorin des Rohrbazis, teilte mit, dass "wir damit sehr gut im Schnitt der vergangenen Jahre liegen".

Zum Schulbeginn bedachte die Rohrbacher Glücksfee nun noch 15 Kinder bei der Stempelauslosung mit Preisen. Bürgermeister Peter Keck (SPD) überreichte den Gewinnern jeweils einen Einkaufsgutschein, den sie in den heimischen Geschäften einlösen können, sowie einige Sachpreise. Gewonnen haben Christian Burghard, Lena Fischer, Pia Heinecke, Lea Kornke, Henry Leistner, Laurenz Maier, Teresa Merkl, Tobias Neumeier, Vroni Ostermeier, Eva Rohse, Maximilian Ruhfaß, Anna Seidl, Lea-Marie Schöbel, Paul Wagner und Benjamin Weiß.