Auf Höhe der Überführung über die B 13 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und schrammte etwa 200 Meter an der Leitplanke entlang. Im weiteren Verlauf prallte er auf das Heck eines geparkten Wagens, den er 60 Meter vor sich her schob, bis er an einem Laternenmast zum Stehen kam. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der 68-Jährige kam vorsorglich ins Krankenhaus. Der Schaden an den Autos und den Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf über 30 000 Euro.