Reichertshausen: Im Dienst der Allgemeinheit
Im Kreis der Gratulanten: Josef Haun und seine Frau Rosa. Gratuliert haben Tochter Gabriele (von links), Sohn Josef, Erwin Renauer, Christiane März, Wolfgang Linner und Florian Hepting - Foto: Lönner
Reichertshausen

Dafür wurde er von der Gemeinde im Jahr 2008 mit der Goldenen Bürgermedaille ausgezeichnet.

Für die Gemeinde gratulierte der stellvertretende Bürgermeister Erwin Renauer und verband damit den Dank für die langjährige Arbeit im Gemeinderat und als Sprecher der Reichertshausener Vereine. Für den CSU-Ortsverband gratulierte der Vorsitzende Wolfgang Linner. Weitere Gratulanten waren Christiane März, die Gemeindereferentin für die Pfarrgemeinde, und Florian Hepting, Schützenmeister bei den Eichenlaub-Schützen in Lausham.

Die Wiege von Josef Haun stand in Oppolz, das heute zu Tschechien gehört. Im Zuge der Vertreibung kam die Familie 1946 nach Steinkirchen. Dort besuchte er die Volksschule und trat 1950 eine Kfz-Lehre in München bei dem bekannten Berg- und Rundstreckenrennfahrer Sepp Greger an. 1964 legte er die Meisterprüfung ab. 1968 zog es den Jubilar wieder in den Landkreis Pfaffenhofen, wo er in Reichertshausen als selbstständiger Autohändler auch eine Werkstatt eröffnete. Den Betrieb übergab er 2001 an seinen Sohn.

1959 heiratete Josef Haun Rosa Kahner. Aus der Ehe gingen eine Tochter und ein Sohn hervor. Hinzu kamen noch drei Enkel. Im Jahre 1990 erhielt der Jubilar das Vertrauen seiner Mitbürger und sie wählten ihn in den Gemeinderat, wo er bis 2008 der CSU-Fraktion angehörte und einige Jahre stellvertretender Ortsvorsitzender war.

Der geachtete Geschäftsmann ist auch langjähriges Mitglied in verschiedenen Vereinen. In der Reichertshausener Feuerwehr war er von 1983 bis 1995 Kommandant. Als er aus Altersgründen aus diesem Amt ausschied, wurde er zum Ehrenkommandanten ernannt, außerdem übernahm er bis 2006 den Vorsitz des Feuerwehrvereins. Dabei stellte er sich auch viele Jahre als Schiedsrichter bei Feurwehr-Leistungsprüfungen zur Verfügung. Ehrenmitglied ist Josef Haun bei den Eichenlaub-Schützen in Lausham und beim Schützenverein Drei Buchen in Reichertshausen, wo er 2010 Schützenkönig wurde. Von 1988 bis 2007 war Josef Haun als Kirchenpfleger und von 1994 bis 2000 als Pfarrgemeinderat und von 1989 bis 2013 als Sprecher der Reichertshausener Vereine tätig.