Auch im Pörnbacher Gemeinderat war das schon Thema, weiß Bürgermeister Helmut Bergwinkel (FUW). Der Radweg bis nach Raitbach ist jetzt bereits asphaltiert "und einige Radfahrer nutzen ihn auch schon", sagt Bergwinkel (FUW). "Das freut mich sehr."

Nun soll es aber weitergehen, denn auch das Staatliche Bauamt Ingolstadt hat das Ziel, "die Radinfrastruktur zu verbessern", so Baurat Arne Schönbrodt. Nun könnte man sich fragen, weshalb das Geld für den dritten Bauabschnitt auf der B 13 nicht einfach in den Radweg hätte fließen können. "So weit ist die Planung noch nicht", erklärt Schönbrodt. Gerade plane ein Ingenieurbüro nämlich den genauen Verlauf der Strecke. Klar ist, dass der Weg rund sechs Kilometer lang zunächst westlich der B 13 verlaufen und in Angkofen an den bereits bestehenden Radweg Richtung Pfaffenhofen anschließen soll. "In den kommenden Monaten werden wir mit den beteiligten Kommunen und den Grundstückseignern sprechen." Wie lange es dann dauert, bis der Radweg gebaut wird, hängt vom Erfolg der Gespräche ab.