Pfaffenhofen: Schmankerl aus dem Hopfenland
Präsentieren das Hopfenland Hallertau beim Auftakt auf der Freizeit- und Reisemesse free in München: Theresa Schmid (von links), Inge Schlemmer, Stefan Lemmle, Svenja Trzcinski, Hannelore Langwieser und Susanne Schmid. - Foto: Hopfenland Hallertau Tourismus
Pfaffenhofen

Die free ist die größte Freizeitmesse Bayerns und erwartet auch in diesem Jahr wieder Besucherzahlen von über 118 000 Gästen. Vom 10. bis 14. Februar zeigen 1200 Aussteller aus 60 Ländern die Welt der Reiselust und Freizeit auf dem Messegelände in München.

Mit dabei ist auch der Verein Hopfenland Hallertau Tourismus zusammen mit zahlreichen Mitausstellern am Stand von Oberbayern in der Halle A5 (Standnummer 220) präsentiert. Zum ersten Mal stellen sich unter der Dachmarke "Hopfenland Hallertau" Vertreter der vier dazugehörigen Landkreise dar, so der Verein in einer Mitteilung: das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS), der Tourismusverband im Landkreis Kelheim sowie Vertreter der Landratsämter Freising und Landshut. Am gemeinsamen Auftritt beteiligt sich auch Kuchlbauers Bierwelt aus Abensberg. Darüber hinaus gibt es täglich wechselnde Mitaussteller wie die Stadt Mainburg, der Markt Wolnzach, die Stadt Geisenfeld, die Stadt Rottenburg an der Laaber, der Markt Manching, die Natur in Pfaffenhofen an der Ilm 2017 GmbH, die Stadt Vohburg und der Waldkletterpark Oberbayern. "Für uns ist die free eine ideale Plattform zur Vermarktung der Hallertau als Freizeit- und Ausflugsregion in der Nachbarschaft der Ballungszentren München, Landshut und Regensburg", stellt der Pfaffenhofener Landrat Martin Wolf (CSU), auch erster Vorsitzender des Vereins Hopfenland Hallertau Tourismus, fest. "Die hohe Beteiligung seitens der Mitaussteller an unserem Hallertau-Stand zeigt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind", so Wolf weiter.

Um den Messebesuchern aus München und Umgebung Lust auf die Hallertau zu machen, haben sich der Hopfenland Hallertau Tourismus und seine Mitaussteller einiges einfallen lassen. Den Schwerpunkt bilden interessante Ausflugs- und Freizeitangebote rund um das Thema Hopfen, Beratungsgespräche und Themenbroschüren, wie zum Beispiel die neue Broschüre "Bier erleben im Hopfenland Hallertau und Altmühltal" mit zahlreichen Biererlebnisangeboten anlässlich 500 Jahre Bayerischem Reinheitsgebot in 2016. Auch die Radkarte "Hallertauer Hopfentour", eine 170 Kilometer lange Radrundtour mit über 50 Freizeittipps entlang der Strecke liegt aus. Zudem gibt es Kostproben von unterschiedlichen Hopfenprodukten, die Verkostung eines Testbiers von Hopsteiner und Gewinnspiele.