Rund 50 Kinder hatten ein Lied komponiert, das sie nun vortrugen. "Ich freue mich sehr, dass das Auto nun im Dienst des Vereins gerade diesen Kindern helfen kann", so Fink. Die eigentliche Überraschung aber war eine ganz andere gewesen. Während sich die Verantwortlichen für den Wagen bedankten, galt die Aufmerksamkeit der anwesenden Kindern einem anderen Auto. Kein Wunder: Fink und Grünwald hatten noch ein Audi-Kettcar im Gepäck. Das Geschenk der Kollegen aus der Technischen Entwicklung stahl dem echten Auto die Show.