Denn mit den Grünen und dem Bund Naturschutz sammelt die ÖDP Unterschriften für die Zulassung des Volksbegehrens "Damit Bayern Heimat bleibt - Betonflut eindämmen". Der durchschnittliche Flächenverbrauch in Bayern sei mit 13 Hektar täglich viel zu hoch, so die ÖDP. Das Volksbegehren will ihn ab 2020 auf fünf Hektar begrenzen. Ebenso liegt die Petition des BN für ein rasches Abschalten der Atomreaktoren in Gundremmingen zur Unterschrift aus. Auch wer gegen die vom Konzern Rheinmetall geplante Panzerfabrik in der Türkei per Unterschrift protestieren will, kann das am Stand tun. Der ÖDP-Direktkandidat zur Bundestagswahl, Reinhold Reck, wird das Parteiprogramm vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Wer will, kann zudem wählen, welche Schwerpunkte ihm oder ihr für die Bundespolitik besonders am Herzen liegen. Das Ergebnis wird an alle Direktkandidaten im Wahlkreis weitergegeben.