Pfaffenhofen: Alle im Takt
Foto: DK
Pfaffenhofen

Seit 95 Jahren gibt es die Stadtkapelle Pfaffenhofen, auf ganze vier Jahrzehnte kann der Spielmannszug zurückblicken. Von einer Gruppe aus rund einem Dutzend Musiker hat sich die Stadtkapelle gemausert zu mehr als 100 Mitgliedern. Gemeinsam mit den Pfaffenhofenern wollen die Musiker diese Geschichte feiern - mit ihrer Vorsitzenden Kornelia Walter holten sie sich dafür sogar das Bezirksmusikfest nach Pfaffenhofen, das an diesem Wochenende stattfindet.

Los geht es am Samstag, 24. Juni, mit einem Konzert der MONaco-Big-Biand, hier spielen Mitglieder des Musikbundes Ober- und Niederbayern (MON) gemeinsam in der Aula des Schyren-Gymnasiums. Der Einlass zum Festakt ist um 18.30 Uhr, die Feierlichkeiten beginnen um 19 Uhr. Karten gibt es im Schuhhaus Walter in der Frauenstraße. Bei der Gelegenheit stehen allerdings nicht nur die Musiker der MONaco-Big-Band auf der Bühne. Die Stadtkapelle nutzt den besonderen Rahmen, um sich auch bei einigen verdienten Mitgliedern zu bedanken: Sechs Musikanten waren bei der Gründung des Spielmannszugs vor 40 Jahren dabei und sind auch heute noch aktiv.

Weiter geht das Bezirksmusikfest am Sonntag mit einem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche um 10.30 Uhr. Anschließend ziehen ab etwa 12 Uhr die Kapellen - zwei Dutzend Gastvereine haben sich angekündigt - in einem großen Festzug zum FSV-Stadion an der Ingolstädter Straße. Den Zug führen die Böllerschützen an, gefolgt vom Musikverein Pfaffenhofen an der Roth. Unter anderem sind auch dabei die Schweitenkirchener Musikanten, die Stadtkapelle Eichstätt, die Schambachtaler Blaskapelle, die Stadtkapelle Geisenfeld, die Blaskapelle Mittendrin aus Gerolsbach - und als großes Finale natürlich der Jubiläumsverein mit Stadtkapelle und Spielmannszug. Als krönenden Abschluss für diesen Festzug planen die Musiker einen großen Gemeinschaftschor. Doch das Fest geht auch danach noch weiter: Ab 14 Uhr spielen die Blaskapellen auf dem Landesgartenschaugelände beim "Spiel aus allen Ecken", hierzu brauchen Besucher entsprechend ein Ticket für die Gartenschau. Auf der Sparkassenbühne, im Bürgerpark, auf der Insel und auch im Sport- und Freizeitpark spielen ab 14.15 Uhr bis kurz nach 17 Uhr fast 20 Blaskapellen im fliegenden Wechsel. Um 16 Uhr wird außerdem die amtierende Musikkönigin Maria Baum auf der Sparkassenbühne verabschiedet - anschließend, etwa ab 16.30 Uhr, beschließen die Pfaffenhofener Stadtkapelle und der Spielmannszug diesen Tag der Musik.

Auch wenn das Bezirksmusikfest sicher ein Höhepunkt ist im Kalender der Musikanten: Stadtkapelle und Spielmannszug feiern auch danach noch weiter. Denn am 30. Juni sind die Musikanten bei der Langen Nacht der Kunst und Musik dabei. Weiter geht es am 9. Juli mit einem Auftritt auf der Garenschau im Rahmen des Tags der Musikschulen.

Am 14. Juli folgt dann noch einmal ein weiterer Höhepunkt: Das Solokonzert mit Andreas Hofmeir, der Tubaspieler und "Echo"-Gewinner ist beispielsweise für seine Musik mit LaBrassBanda bekannt. Auch dieses Konzert findet auf dem Gelände der Gartenschau statt - somit ist der Eintritt für Gartenschaubesucher inklusive.