Krettek widmet sich seit Jahren neben ihrem Pflegeberuf intensiv der Malerei, ihr Schwerpunkt ist dabei die abstrakte Interpretation der Wirklichkeit. Ihre Arbeitsweise ist spontan und unterliegt einem intuitiven Prozess. "Für mich zählt manchmal nur die Farbe, die schnell, dynamisch und oft in einem emotionalen Ausbruch auf die Leinwand aufgetragen wird", erklärt die Künstlern und fährt fort: "Dabei wird mein Kopf frei und ich kann abschalten."

Erst dann entscheidet sie sich für einen Farbklang und beruhigt das Bild. Dabei entdecke sie dann etwas, was ihre Aufmerksamkeit erregt, und diese Spur verfolgt sie dann. "Das Malen wird zu einer Brücke für die Bilder, die ich in meinem Inneren trage. Die Werke stellen immer mich dar." Sie drückt ihre Gefühle unmittelbar in ihren Werken aus und möchte ihr Erlebnis für den Betrachter darstellen.

Neben Acrylfarben arbeitet sie auch mit anderen Materialien wie Sand, Pitt, Kohle oder Modellig Paste.

Die Ausstellung endet am Donnerstag, 29. März, und ist während der üblichen Geschäftsstunden im Rathaus Rohrbach zu besichtigen.