Bei der Scheckübergabe: Peter Kirmaier (vorne rechts) und Günther Debera (dahinter) von den Fotofreunden, die Juz-Leiterin Anja Jänicke und der Jupa-Vorsitzende Benedict Schreck, die den Scheck halten, sowie Christian und Henriette Staudter..
Bei der Scheckübergabe: Peter Kirmaier (vorne rechts) und Günther Debera (dahinter) von den Fotofreunden, die Juz-Leiterin Anja Jänicke und der Jupa-Vorsitzende Benedict Schreck, die den Scheck halten, sowie Christian und Henriette Staudter.
Stadt Geisenfeld
Geisenfeld
Die „Models“ – Einzelpersonen, Familien oder Freundesgruppen – waren von ihren Bildern nämlich derartig begeistert, dass sie freiwillig spendeten, wodurch am Ende über 400 Euro zusammenkamen.

Der Betrag wurde jetzt von Ideengeber und Organisator Peter Kirmaier auf die Schnapszahl von 444,44 Euro aufgerundet – und diese Summe wurde nun gespendet. Das Geld ging an das Geisenfelder Jugendzentrum an der Nöttinger Straße, damit das dortige Angebot für die hiesigen Jugendlichen weiter attraktiv gestaltet werden kann.