Die Kindergarde des TV Geisenfeld stellt bei Inthronisationsfeier ihr Programm für den Fasching 2018 vor
Zurek, Magdalena, Geisenfeld
Geisenfeld

Insgesamt 40 Tänzer und Tänzerinnen - die "Dienstälteste" ist bereits seit zehn Jahren mit von der Partie - begeisterten am Samstag ihr Publikum im Gasthof Riedmeier zu Ernsgaden. Die Bambini fegten im Seemannslook zu einem Oldie-Mix über die Bühne, die Garde legte in weiß-roter Uniform einen fetzigen Marsch nebst akrobatischen Einlagen aufs Parkett und die Teenies boten als Kadetten "In the Navy" eine originelle Choreographie. "So geht Fasching!" war da aus den Reihen der Besucher zu hören, die schunkelten und klatschten, was der Rhythmus hergab. Entsprechend viel Lob gab es anschließend für die Stars auf der Bühne, aber auch für ihre Trainerinnen Diana Hunglinger, Anita Brandl (Co-Trainerin Julia Krammel) und Steffi Bauer. Gleiches galt für Angelika Rösch, die mit geschickter Nadel die schicken Outfits genäht hatte.

"Käptn" Andreas Aichele, der die Passagiere zur großen Fahrt willkommen geheißen hatte, übernahm die Dankesworte an jene, die durch ihr Engagement die diesjährige Faschingsreise erst möglich machen. Als seetauglich und jedem Wellengang gewachsen erwies sich dabei nicht nur der bereits erfahrene Standartenträger Lukas, sondern auch Dominik, der als Neuling an Bord die Orden tragen durfte. Die erste Auszeichnung des Abends ging an die Gastwirtsfamilie, wobei die überraschte Chefin direkt aus der Kombüse geholt werden musste.

Durch die karnevalistischen Fahrwasser leitet den Hofstaat heuer erstmals ein weiblicher Hofmarschall: Die 16-jährige Realschülerin Cornelia Niedermeier hat bereits neun Jahre Garde-Erfahrung gesammelt. Zu Beginn des Abends sei sie noch "sehr nervös" gewesen, gesteht sie. Davon war ihrem ebenso charmanten wie souveränen Auftritt jedoch nichts anzumerken.

Die Kindergarde des TV Geisenfeld stellt bei Inthronisationsfeier ihr Programm für den Fasching 2018 vor
Zurek, Magdalena, Geisenfeld
Geisenfeld

Wer das nächste Prinzenpaar sein würde, dieses Geheimnis hütete man bis ganz zum Schluss. Zunächst flimmerte es nur in Gestalt von Babyfotos über die Leinwand - wobei die im Hintergrund zu hörende Liedzeile aus dem Phil-Collins-Song "In the Air Tonight" wohl sinnbildlich zu verstehen war: "I've been waiting for this moment all my life". Tatsächlich geht für das Geschwisterpaar Förtsch, die als Sarah I. und Benedikt I. hinter der Leinwand hervortraten, mit ihrer neuen Rolle ein Traum in Erfüllung. Die elfjährige Gymnasiastin und der dreizehnjährige Realschüler begrüßten ihre Untertanen routiniert in Versen. Ihr Wunsch, "mit unserem Tanz eure Herzen berühren", ging angesichts eines schwungvoll dargebotenen Hoheits-Walzers (einstudiert von Katrin Lemke) prompt in Erfüllung.

Als Amtsvorgänger verabschiedeten sich Anna-Lena I. und Max II. mit einem letzten Tanz. Sie wünschten ihren Nachfolgern "genau so eine schöne Zeit" und so ein "unvergessliches Jahr", wie sie selber es erlebt hatten.

Die Kindergarde des TV Geisenfeld stellt bei Inthronisationsfeier ihr Programm für den Fasching 2018 vor
Zurek, Magdalena, Geisenfeld
Geisenfeld

Als Erster machte Geisenfelds Bürgermeister Christian Staudter den neuen Hoheiten seine Aufwartung und bescheinigte der gesamten Truppe einen "großartigen Auftakt" mit einem "fantastischen Programm". Wer gerne mit auf die große Reise gehen möchte, für den besteht am 6. Januar bei der Schlüsselübergabe und am 13. Januar beim Gardetreffen in der Anton-Wolf-Halle eine erneute Zusteigemöglichkeit.