Auf zwölf Jahre konnte Wilfried Daum am Freitag zurückblicken, eine Zeit, in der in der FFW Gebrontshausen viel passiert ist. So war die Wehr in den letzten Jahren immer hervorragend geführt. Sowohl Vorstand als auch beide Kommandanten haben stets Wert darauf gelegt, zielgerichtet zu arbeiten und so kann die GebrontshauserWehr auf eine schöne Erfolgsgeschichte zurückblicken. Und das betrifft nicht nur die finanzielle Basis, sondern auch die Anzahl der abgelegten Leistungsprüfungen. Fast alle Aktiven ziehen das volle Programm der Leistungsabzeichen durch.

Auch das Vereinsleben kommt nicht zu kurz. Mit den jährlichen Feuerwehrfesten im Pfarrgarten, den jährlichen Teilnahmen als Grillstation bei den letzten Starkbierfesten leistet der Verein eine wertvollen Beitrag zum geselligen Leben im Dorf – aber auch beim ganz normalen Übungsabend, der entweder im Feuerwehrhausstüberl oder beim Wirt in Gebrontshausen oder Jebertshausen ausklingt.

Nun war am vergangenen Freitag Neuwahl im Gasthaus Steiger und Wilfried Daum wollte sein Amt an eine neue Generation weitergeben. Professionell hatte man im Vorfeld auch schon einen kompetenten Nachfolger gesucht und gefunden. Der selbst aktive Feuerwehrler Michael Pfügler hatte sich bereit erklärt, den Posten zu übernehmen. Nachdem der Feuerwehrreferent Max Mirlach wegen einer Terminüberschneidung mit den Waldbauern kurzfristig absagen musste, übernahm den Part der Wahlleitung der anwesende Gemeinderat Alois Brummer, der die Wahl zügig durchzog und am Ende eine neue Vorstandschaft präsentieren konnte. Bis auf das des Vorstandes bleiben alle anderen Ämter unverändert besetzt und alle Bewerber wurden einstimmig gewählt. So setzt sich die Vorstandschaft für die nächste Amtsperiode wie folgt zusammen: Vorstand: Michael Pflügler; 1. Kommandant Michael Steiger; 2. Kommandant Albert Thalmayr; Kassier Thomas Neuhauser; Schriftführer Josef Riedl jun.