Die vier von der Kammeroper treten mit der "Zaubermaus" auf.
Die vier von der Kammeroper treten mit der "Zaubermaus" auf.
Basel
Neuburg
"Die Zaubermaus" heißt sein heiteres Singspiel und wird von einem engagierten Quartett präsentiert. Bei diesem stark musikalisch vollgepackten Stück wird dem Publikum die Hitparade der Opern- und Operettenmelodien auf eine etwas andere Art humorvoll offeriert. Die Truppe setzt sich ausschließlich aus Chormitgliedern der Neuburger Kammeroper zusammen.

 

Petra Gauss-Nikel ist im Neuburger Liederkranz aktiv, lässt ihre Stimme als Solistin im Kirchenchor Heilig Geist erklingen und agiert als Organistin bei St. Peter. Evelyn Mayer gehört dem Singkreis Vokal, Vokal an und wird unter anderem bei "Wort, Klang, Bild" in Erscheinung treten. Hans Hüttinger singt ebenfalls beim Liederkranz mit und war als als Schauspieler heuer bei den Gassenspielern beim Schlossfest und erst kürzlich bei dem Luther-Schauspiel in der Hofkirche zu sehen. Komplettiert wird die Gruppe durch Manfred Basel, der auch für die Idee, den Text und die Regie verantwortlich ist. Er will und kann seine "Zaubermaus" nicht in eine spezielle Bühnenschublade stecken, da von Komödie bis zum Kabarett, fast von jedem Genre ein Teil in dem Singspiel enthalten ist. Bei der Zaubermaus kommen somit die Theater- und die Musikfreunde auf ihre Kosten. "Was die Profis auszeichnet, will die Laiengruppe durch Lust am Singen und Spielen ausgleichen", heißt es in der Ankündigung.

 

Die Premiere ist am Freitag, 3. November, um 19.30 Uhr im Theater im Studienseminar. Weitere Vorstellungen folgen am 4., 10. und 11. November ebenfalls um 19.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf in der Reise-Insel in der Schrannenstraße, Telefon (08431) 488 86 und an der Abendkasse erhältlich.