Augsburg: Kirchlicher Auftrag im Namen des Bistums
Freuen sich auf das neue Amt: Peter Frasch, Florian Schmutz, René Stiefenhofer, Birgitta Schlachter-Schelldorf (hintere Reihe, v.l.), Batistina Pavic, Anne Kohler-Hoffmann, Katharina Weiß, Sabine Reisacher, Christina Blosch, Agnes Harsch (vordere Reihe, v.l.). - Foto: Bistum Augsburg
Augsburg

Die Aussendungsfeier beginnt um 9.30 Uhr im Hohen Dom zu Augsburg.

Anne Kohler-Hoffmann ist 49 Jahre alt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Hütting bei Neuburg. "Da sie lange Zeit sowohl in der kirchlichen Jugendarbeit der Pfarrei, als auch auf Dekanats- und Diözesanebene sehr aktiv war, motivierte sie dies, den Beruf der Pastoralreferentin zu wählen und beruflich in der Kirche tätig zu werden", heißt es in der Pressemitteilung des Bistums. Nach dem Abitur absolvierte sie zunächst eine Ausbildung zur Jugend- und Heimerzieherin in Tübingen. Danach studierte sie Theologie und Philosophie in Eichstätt und begann dort auch ihre Assistenzzeit. Nach der Familienzeit und einer Tätigkeit als Religionslehrerin hat sie ihre Assistenzzeit in der Pfarreiengemeinschaft Burgheim wieder aufgenommen. Neben ihrer Arbeit in der Schule waren dort die Erstkommunionvorbereitung, Kleinkindergottesdienste sowie die Familien- und Frauenpastoral ihre besonderen Schwerpunkte. "Jedes echte Leben ist Begegnung", heißt es in dem Schreiben. "Ganz in diesem Sinne freut sich Anne Kohler-Hoffmann ganz besonders auf ihre neue Aufgabe als Referentin für Alleinerziehende im Fachbereich Frauenseelsorge des Bischöflichen Seelsorgeamts." Pastoralreferenten arbeiten als Theologen mit kirchlichem Auftrag in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen und übernehmen dort Aufgaben in der sogenannten Kategorialseelsorge, zum Beispiel in der Krankenhaus- und Gefängnisseelsorge sowie in den Bereichen Ehe- und Familienpastoral, Gemeindeentwicklung und Erwachsenenbildung. Teilweise werden Pastoralreferenten auch in Pfarrgemeinden eingesetzt. Voraussetzung für den Beruf des Pastoralreferenten ist ein Theologiestudium und die Teilnahme am Interessenten- und Bewerberkreis für Pastoralreferenten der Diözese Augsburg. Nach dem Studium ist die vierjährige Pastoralassistentenzeit zu absolvieren, die mit der zweiten Dienstprüfung endet.