Donnerstag, 23. März 2017 |
14.12.2010 17:16 Uhr | x gelesen
Drucken Text vergrößern

Wer hat auf Kater Felix geschossen?


Wangen (SOB) Läuft im Waidhofener Ortsteil Wangen ein Tierquäler herum? Gemeinderat Erich Dier ist sich da sicher. Sein Kater wurde von einem besonders gefährlichen Luftgewehr-Projektil getroffen. Und auch wenn das Tier überlebt hat: Dier will das nicht auf sich sitzen lassen. Der Dorffrieden ist in Gefahr.



Wangen: Wer hat auf Kater Felix geschossen?
Nach überstandener Operation kann es sich Kater Felix wieder auf dem Sofa der Diers gemütlich machen. Ihm steckte ein Luftgewehr-Projektil im Rücken.
Bei der Polizei Schrobenhausen hat der Wangener inzwischen Strafanzeige wegen Tierquälerei und Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen Unbekannt erstattet. „Ich möchte den Saukerl erwischen“, sagt Erich Dier. Zunächst hatten er und seine Frau nichts bemerkt. Am Freitag fiel ihr dann beim Streicheln eine blutverkrustete Beule am Rücken von Felix, dem Kater, auf. „Der hat wohl wieder gerauft“, dachte sie sich. Einen Tag später stieß auch Dier beim Schmusen mit dem Kater auf die blutige Stelle.
 
Er sah dort etwas Silbriges durchschimmern und wurde stutzig. Sie brachten Felix am Montag zur Tierärztin, die schnell erkannte, dass im Rücken des Katers ein Bleigeschoss steckt, bestimmt schon seit acht Tagen, wie die Ärztin den Diers nach dem Herausoperieren erklärte. Das Projektil war auch leicht verbogen, vermutlich, weil es auf einen Knochen getroffen war. Dier: „Wenn wir das nicht entdeckt hätten, weil es tiefer drin gesteckt hätte . . .“ Womöglich wäre der Kater dann an einer Bleivergiftung gestorben. 
 
Lesen Sie morgen mehr in der Schrobenhausener Zeitung.


 
Thorsten Stark
 
 
Mehr zum Thema
Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

PDF speichern  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Benutzername  
Passwort      
Noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos registrieren!
Anmeldung über Cookie merken
 
Region Schrobenhausen
Feuerwehr Gerolsbach rückte 21-mal aus [23.03.2017 17:08 Uhr]
"Kunst und Handwerk" - Wo Dekofans das Herz aufgeht [23.03.2017 16:05 Uhr]
Zahl der Straftaten deutlich gestiegen [23.03.2017 15:49 Uhr]
Gachenbacher Ortsstraße monatelang gesperrt [23.03.2017 15:13 Uhr]
Michael Schmidmeir als Vorsitzender und Alfred Schrätzenstaller als Stellvertreter der Feuerwehr Wangen wiedergewählt [23.03.2017 14:28 Uhr]
Mit bewährter Mannschaft in die Zukunft [23.03.2017 14:26 Uhr]
Reinhold Deuter tritt für die Piraten an [23.03.2017 14:20 Uhr]
Mehr Platz für die Berg im Gauer Kinder [23.03.2017 11:47 Uhr]
18 Helden gegen Hitler: Autor Tim Pröse liest im Forum 11 aus seinem Buch „Jahrhundertzeugen“ [23.03.2017 11:12 Uhr]
Mysteriöse Munition in Berg im Gau gefunden [22.03.2017 17:45 Uhr]
 
Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 (5 Seiten)