Montag, 24. April 2017
Lade Login-Box.

Riedenburg

Positiver Trend

Riedenburg (RID) Für den TSV Altmannstein läuft es in der Kreisklasse 1 Donau/Isar derzeit rund. Am Wochenende gelang gegen das Spitzenteam SV Kasing in glatter 3:0-Sieg.

Riedenburg: Auftakt der Spargelsaison in Abensberg

Auftakt der Spargelsaison in Abensberg

Riedenburg (RID) Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle hat am Samstagnachmittag den ersten Spargel 2017 aus dem Abensberger Boden geholt. Der CSU-Politiker kam als Ehrengast zur Saisoneröffnung.

Altmannstein: „Der Zusammenhalt könnte nicht besser sein“

„Der Zusammenhalt könnte nicht besser sein“

Altmannstein (RID) Ein ausgeglichener Haushalt, Dorfgemeinschaftshäuser und der Breitbandausbau: Zur Halbzeit der Wahlperiode spricht Hans Kuffer, der Fraktionsvorsitzende der CSU in Altmannstein, über Ziele und Zukunftspläne für die Großgemeinde.

Rabenschwarzes Wochenende

Riedenburg (RID) Für die Fußballteams aus der Region ist es in der Bezirksliga Oberpfalz Süd ein Wochenende zum Vergessen gewesen. Beilngries, Dietfurt und Riedenburg gingen allesamt leer aus.

Altmannstein: Jürgen Kleibl und Anke Dierl im Amt bestätigt

Jürgen Kleibl und Anke Dierl im Amt bestätigt

Altmannstein (RID) Bei der Jahresversammlung des Altmannsteiner SPD-Ortsvereins sind die Vorsitzenden Jürgen Kleibl und Anke Dierl in ihren Ämtern bestätigt worden. Der Ortsverein zählt derzeit 24 Mitglieder, nachdem im vergangenen Jahr drei Mitglieder ausgetreten und zwei gestorben sind.

Riedenburg: Camping wie in den 1950er-Jahren

Camping wie in den 1950er-Jahren

Riedenburg (RID) Camping bei Sonnenschein - das kann jeder. Die Besitzer der Ford-Nugget-Wohnmobile sitzen bei ihren Treffen zwar auch gerne in gemütlicher Runde bis spätnachts am Lagerfeuer beisammen. Aber in diesem Jahr stellte sich bei ihrem Beisammensein in Kastlhof das Wetter quer.

Altmannstein: „Man muss langfristig denken“

„Man muss langfristig denken“

Altmannstein (RID) Ein für die Region neues Pflanzverfahren von Bäumen testen die Waldbesitzervereinigung und die staatlichen Förster derzeit in Altmannstein, Mindelstetten und Pförring. Gerade auf Flächen, die dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen sind, setzen sie damit auf langfristige Erfolge.

Riedenburg: Hochwasserübung für den Ernstfall

Hochwasserübung für den Ernstfall

Riedenburg (RID) Die mobile Hochwasserschutzwand der Feuerwehr Meihern steht für einen raschen Einsatz bereit – allzeit und an jedem Brennpunkt. Die Effizienz dieser Schutzelemente aber hängt vom Können der Menschen ab, die bei Hochwassergefahr schnell damit umgehen sollen. Für Kommandant und Vize-Bürgermeister Konrad Halbig (CWG) ist das eine Sache des Trainings.

Altmannstein: „Es ist wunderschön“

„Es ist wunderschön“

Altmannstein (RID) Auf ein besonderes Konzert dürfen sich Freunde der Musik von Johann Simon Mayr am 1. Mai freuen. Der Altmannsteiner Kirchenchor führt zusammen mit zahlreichen Solokünstlern und einem Orchester Mayrs „Stabat Mater in c-Moll“ in der Heilig-Kreuz-Kirche auf.

Riedenburg: Besuch in der Gemeinschaftsunterkunft in Hemau

Besuch in der Gemeinschaftsunterkunft in Hemau

Riedenburg (RID) Seit 1. Januar ist die Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber am Stadtrand von Hemau in Betrieb. Ausgelegt ist sie in den sechs Häusern auf maximal 150 Personen. Wie sieht es gut drei Monate nach der Eröffnung in der Unterkunft aus?

Altmannstein: 225 Paar Socken und 117 Mützen gestrickt

225 Paar Socken und 117 Mützen gestrickt

Altmannstein (RID) Der Mendorfer Missionskreis und Missionsstrickkreis haben bei der Pfarrversammlung auf ein positives Jahr zurückgeblickt und Spenden überreicht. Unter anderem an Pfarrvikar John Joseph für sein Kuhprojekt in Indien.

Riedenburg: Wer kennt diese Ortschaft?

Wer kennt diese Ortschaft?

Riedenburg (RID) Im umfangreichen Fotofundus des Riedenburger Stadtarchivars Maximilian Halbritter finden sich auch Aufnahmen, die er derzeit keinem bestimmten Ort zuordnen kann. Darum setzt Halbritter auf die Mithilfe der DONAUKURIER-Leser. In den kommenden Wochen zeigen wir an dieser Stelle mehrere Fotografien, die nach Schätzung des Stadtarchivars um 1900 entstanden sein dürften.

Fehler melden