Ilmtalklinik Pfaffenhofen
Die Ilmtalklinik Pfaffenhofen
Keiper
Bewilligt wurden im Planungsausschuss keine rein Pfaffenhofener Planbetten für Kindermedizin. Stattdessen sollen die Neuburger Kliniken St. Elisabeth die fünf Notfallbetten betreiben.
 
„Der Krankenhausplanungsausschuss hat das Angebot der Kinderklinik Neuburg angenommen, in der Ilmtalklinik fünf Betten für die kurzfristige stationäre Versorgung kranker Kinder zu betreiben“, teilte eine Sprecherin des Ministeriums auf Anfrage mit. Das, so die Sprecherin, sei die Lösung, die vom damaligen Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) bei seinem Wahlkampfbesuch im Pfaffenhofener Hofbergsaal in Aussicht gestellt worden war.
 
„Der Krankenhausplanungsausschuss geht davon aus, dass die Ilmtalklinik und die Kinderklinik Neuburg sich jetzt rasch und partnerschaftlich einigen“, so die Sprecherin des Staatsministeriums. Dabei geht es vor allem darum, wer das wirtschaftliche Risiko der „kleinen Kinderstation“ tragen soll.
 
„Pfaffenhofen trägt es nicht einseitig – das ist Teil des Beschlusses“, stellt Pfaffenhofens Landrat Martin Wolf (CSU) klar, der die aktuelle Entwicklung als Teilerfolg für Pfaffenhofen verbucht. „Wir erwarten, dass Neuburg uns entgegenkommt.“

Lesen Sie morgen mehr im Pfaffenhofener Kurier oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.