Pfaffenhofen: Buntes Koalitionssüppchen gekocht
Als kunterbunte Küchenhelfer haben heute Nachmittag Spitzenpolitiker der Landtagsopposition den Burzlbaam-Kindern beim Kochen unter die Arme gegriffen: Dieter Janecek (Grüne, von rechts), Franz Maget und Joachim Werner (beide SPD) sowie Markus Reichhart u
Kraus
Ein Polittermin um Pfaffenhofens Livcom-Sieg und ein dafür mitverantwortliches pädagogisches Vorzeigeprojekt war für heute Nachmittag angekündigt: das Burzlbaam-Projekt Kochkids, das von der Livcom-Jury in Südkorea besonders gelobt worden war. „Man kann von Pfaffenhofen lernen, deswegen sind die alle da“, erklärte SPD-Kreischef Markus Käser eingangs. Mit „die alle“ meinte er die SPD-Landtagsabgeordneten Joachim Werner und Franz Maget, den Grünen-Landeschef Dieter Janecek sowie Freie-Wähler-Galionsfigur Hubert Aiwanger mit dem FW-Landtagsabgeordneten Markus Reichhart.
 
Und mit dem „von Pfaffenhofen lernen“ meinte Käser nicht nur das verbrieft Lebenswerte Pfaffenhofens, sondern mit Blick auf die Landtagswahl 2013 das Modell der Bunten Koalition. „Ein Pfaffenhofener Exportartikel“, feixte Käser. Und die rot-orange-grünen Landespolitiker spielten die Koalitionsgedankenspiele mit.

Lesen Sie morgen mehr im Pfaffenhofener Kurier oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.