Eine dreijährige Golden-Retriever-Hündin, deren Besitzerin mit ihr ausschließlich am Gerolsbach in Niederscheyern spazieren ging, schluckte vermutlich dort am Montag offenbar einen Giftköder. Obwohl sofort ein Tierarzt alarmiert wurde, verendete die Hündin qualvoll. Am Sonntag stellte zudem ein Pörnbacher, der mit seinem Mischlingshund am Feldweg beim dortigen Sportplatz unterwegs war, nach seiner Rückkehr Vergiftungserscheinungen bei dem Tier fest. Der Hund, den sein Besitzer sofort in eine Ingolstädter Tierarztpraxis brachte, überlebte die Vergiftung. Die Polizei bittet um Hinweise auf den oder die Unbekannten, die offenbar derzeit im Landkreis Giftköder auslegen. Lesen Sie morgen mehr im Pfaffenhofener Kurier.