Ingolstadt: Sieger des Maibaumwettbewerbs geehrt
Sie sind stolz auf ihre Maibäume: Bürgermeister Sepp Mißlbeck (links)überreichte den Gewinnern des Maibaumwettbewerbs gestern den Wanderpokal sowie Ehrenurkunden und Schecks. Dünzlau belegte heuer zum fünften Mal den ersten Platz.
Brenner
Das Caritas-Stift St. Vinzenz und das Matthäus-Stift bekamen außerdem einen Sonderpreis. “Schön, dass sich hier alle engagieren“, betonte Mißlbeck. Die Tradition sei wichtig, weil sich beim Aufstellen und Dekorieren des Maibaums auch immer junge Leute beteiligten.
 
In Dünzlau weiß man, weshalb der Pokal wieder nach Hause ging: „Wir haben einfach das Ambiente“, erklärt Alexander Wein, der den Preis mit zwei Feuerwehr-Kollegen entgegennahm. „Außerdem schnitzen wir schöne Rauten in den Stamm.“ Für das nächste Mal steht bereits die Strategie: „Grundsätzlich bleibt unser Maibaum genau so“, betont sein Kollege Andreas Zanker, „Aber im nächsten Jahr werden wir den Kranz buschiger machen.“

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.