Ingolstadt: Dichten wie die Profis
Tobias Heyel
Hauser
Wie bei guten Slams üblich, ist die Bühne für alle offen: Wer mitmachen will, kann sich per Mail bei der Theaterpädagogin anmelden (kathrin.lehmann@ingolstadt.de) oder am Abend die Moderatoren ansprechen.
 
Pauline Füg
Pauline Füg
Hauser
Die Workshops gehen auch nach dem Slam weiter. Der nächste wird am Freitag zwischen 14 und 17 Uhr vor dem Slam stattfinden. Die nächsten Termine sind dann am 2. und 30. März. Paulöine Füg und Tobias Heyel treten im gesamten deutschsprachigen Raum auf. Gemeinsam mit dem Musiker Ludwig Berger bilden sie die Elektro-Musik-Poesie-Formation Großraumdichten. Füg hat in Eichstätt Psychologie studiert. Ihre Kunst setzt sie auch in der Arbeit mit Demenzkranken ein. Dabei besucht sie Betroffene in Pflege-Einrichtungen und spricht mit ihnen Gedichte.

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.