Damit hat in der Schanz rund ein Drittel der angetretenen Rekruten frühzeitig den Dienst quittiert. Die meisten gehen gleich in den ersten Wochen, sagt Oberstleutnant Oliver Kobza, der Kommandeur des Bataillons.

Ingolstadt liegt damit im Bundestrend. Die Abrecherquote bei der Truppe ist deutlich höher als bei anderen Ausbildungsbrufen. Bei der Kreishandwerkerschaft in Ingolstadt geht man von knapp drei Prozent aus.

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.