Deutschlandweit beteiligen sich am Samstag Bürgerrechtler an einem Aktionstag gegen die ausufernde Überwachung durch Wirtschaft und Staat. Sandra Mamitzsch und Thomas Jakobi haben die Organisation in Ingolstadt übernommen: Um 15.30 Uhr ziehen sie und gleich Gesinnte vom Münster zum Paradeplatz, zusätzlich gibt es von 10 bis 18 Uhr einen Informationsstand in Höhe der City-Arcaden in der Fußgängerzone. Der DONAUKURIER unterstützt die Bemühungen, nachdem bereits im November eine schwarze Titelseite ein deutliches und viel beachtetes Signal gegen die Einschränkung von Grundrechten und Pressefreiheit gesetzt hat. Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER.