Eichstätt: Leonhardiritt im Schuttertal
Segen für Mensch und Tier: Leonhardiritt in Meilenhofen.
chl
Das Brauchtum reicht bis ins Jahr 1422 zurück. Der Heilige Leonhard gilt als Schutzpatron der Landwirte und der Tiere.
 
Bei strahlendem Sonnenschein säumten auch heute vormittag wieder hunderte Besucher die Wallfahrtsstrecke.
Fotostrecke: Leonhardiritt in Meilenhofen
14
 
 
Meilenhofen ist die letzte Gemeinde im Landkreis Eichstätt, in der noch Leonhardiritte stattfinden. Reiterhöfe aus Nah und Fern kommen deshalb immer wieder gerne. Zum Abschluss gibt es stets ein Geschicklichkeitsturnier.

Lesen Sie morgen mehr im EICHSTÄTTER KURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.