Eichstätt: Lebensmittel für Bedürftige
Die ehrenamtlichen Helferinnen der Eichstätter Tafel sortieren die Spenden: Die Bedürftigen bekommen nur einwandfreie Ware.
kia
Jeden Mittwochnachmittag stehen die Menschen Schlange vor dem Tafelladen in der Eichstätter Westenstraße. Und stets ist genug für alle da. Denn die Freiwilligen haben am Dienstag und Mittwochvormittag von Supermärkten der Stadt viel Grundnahrungsmittel und auch so manches Schmankerl mitnehmen können, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum zwar abgelaufen war, dessen Qualität aber noch einwandfrei ist.

Lesen Sie morgen mehr im EICHSTÄTTER KURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.