An ihrer Seite der personifizierte digitale Aufbruch in eine bessere Zukunft in Gestalt des Landtagskandidaten Jakob Schäuble, der seiner FDP-Kadertruppe wie folgt rhetorisch weit vorausstürmte: "Bayern muss neu gedacht werden, packen wir es an!"

Wir analogen Randexistenzen sind diesem Schwung von geradezu Lindnerschen Ausmaßen natürlich nicht mehr gewachsen, wurden allerdings auch mit der offenen Frage zurückgelassen, ob und gegebenenfalls was Herr Schäuble vorher überhaupt gedacht hatte. So konnte einem angst und bange werden, als eine Gruppe von jungen Müttern - womöglich alles offen praktizierende FDP-Wählerinnen? - sich dieser Tage unweit der Kuchentheke unseres Stammcafés niederließ und ihren Entscheidungsprozess mit modernsten digitalen Mitteln vorbereitete.

Nach Abschluss der intensiven Sondierungsgespräche erhob sich eine von ihnen, offenbar mit dem Auftrag versehen, das Torten- und Gebäckangebot des Hauses per Smartphone fotografisch zu dokumentieren. Auf einzelne Selfies mit Apfelstrudel, Käsekuchen und Tiramisu wurde vorderhand wohl aus Zeitgründen noch verzichtet. Nach der Rückkehr von ihrem zwei bis drei Meter langen Erkundungsgang stellte die auffallend motivierte Dame ihr digitales Informationsmaterial in der Runde zur Diskussion. Über welchen Kommunikationsweg letztendlich noch die mütterliche Bestellung folgen sollte, entging unserer Aufmerksamkeit. Aber als Schnaps-, pardon, als Geschäftsidee für ein Start-up im Digitalen Gründerzentrum dürfte es reichen.