Donnerstag, 30. März 2017
Lade Login-Box.

Stadtgeflüster

Stadtgeflüster vom 30. März 2017

(flw) Wenn die Sonne scheint und der Frühling Einzug hält, liegt auch immer ein bisschen Liebe in der Luft. Viele Verliebte gehen im Park händchenhaltend spazieren oder schauen sich bei einer Kugel Eis ganz tief in die Augen.

Stadtgeflüster vom 29. März 2017

(hl) Manchmal geht man auf dem Weg zu einem Termin werktags durch die Stadt und fragt sich, wo denn all diese Leute herkommen, die da so beieinanderstehen oder sitzen und ratschen, was das Zeug hält.

Stadtgeflüster vom 28. März 2017

(peh) Es muss ja nun wirklich kein reizianisches Kolon sein. Oder ein Enkomiologicus. Es langt ja schon so was wie "Kaum zu glauben, aber wahr, der Xare wead heid 80 Jahr." Ja, es geht um Verse und Reime.

Stadtgeflüster vom 27. März 2017

(tsk) Ein englischer Dockarbeiter soll vor 100 Jahren noch mit einem aktiven Wortschatz von rund 600 Wörtern ausgekommen sein. Das reichte wohl, um für ihn elementare Sätze wie "Schiff entladen", "Achtung, Kiste von oben!", "Wie viel kostet es, dass du meine Fracht aus den Büchern verschwinden lässt" oder "Hände weg von meiner Frau!" zu verstehen.

Stadtgeflüster vom 25. März 2017

(sic) Weil es in seiner mittelfränkischen Heimat weit und breit keine höhere Schule gab, besuchte Hanns Zischler aus Langenaltheim in den 1960er-Jahren das Scheiner-Gymnasium in Ingolstadt und wohnte im evangelischen Schülerheim nahe der Matthäuskirche. Nach dem Abitur begann er ein Studium nach dem anderen und brach jedes bald wieder ab.

Stadtgeflüster vom 24. März 2017

(reh) Wer schon einmal eine Vollversammlung des Ingolstädter Stadtrats ernsthaft von Anfang bis Ende verfolgt hat, der weiß, er braucht gewaltiges Sitzfleisch. Als Stadtrat genauso wie als Zuhörer auf den harten Bänken im Sitzungssaal und daheim am Livestream, dem Schanzer Volksempfänger.

Stadtgeflüster vom 22. März 2017

(agw) "Früher litten wir an Verbrechen, heute an Gesetzen", sagte schon Tacitus vor rund 2000 Jahren. Und wirklich, es gibt im Leben eines nur unwesentlich juristisch gebildeten DK-Mitarbeiters Berichterstattungstermine, die ihn an den Gesetzen leiden lassen.

Fehler melden