Liebe CSU, Du hast ein Selbstwahrnehmungs-Problem! Wir erinnern uns ziemlich genau an die vielen unchristlichen und unsozialen Entscheidungen, die man uns Bürgern und Eltern als "alternativlos" verkauft hat. Entscheidungen der ehemaligen Mehrheitskoalition aus CSU und FW, die in wenigen Monaten Kita-Gebühren-Erhöhungen von durchschnittlich 30 Prozent durchgeboxt hat, die eine Verschlechterung des Personalschlüssels zu Lasten der Erzieher (und damit auch der Kinder) wollte, die nach Gutsherrenart regiert und reihenweise soziale Leistungen - auch für Familien - gestrichen hat und die sich jetzt ernsthaft auf Kosten der "besorgten Eltern" inszeniert! Wer war es denn, der quasi im Alleingang das Zurückfahren der Förderung von Kinderhorten zugunsten erweiterter Mittagsbetreuung und Ganztagsschulen beschlossen hat und damit sinkende Qualität und weniger Wahlmöglichkeiten für mehr Quantität in Kauf nimmt? Besorgt wären wir nur, wenn die Ingolstädter CSU wieder eine absolute Mehrheit bekäme.

Sascha Lachner, Ingolstadt

BGI-Mitglied im BZA Mitte