Wenn ich auf meinen täglichen Arbeitsweg am Donaustrand mit dem Fahrrad vorbeikomme, kann ich als gebürtiger Ingolstädter nur den Kopf schütteln. Das Areal um die Donaubühne gleicht auf gut Deutsch einem Wanderzirkus! Was müssen sich wohl die Besucher denken, wenn sie das aus zusammengestellten Containern und dem umgebenen Bauzaun entdecken? Die Donau ist auch ein beliebter Flusswanderweg. Man müsste mal nach Regensburg schauen, wo ein sehr schöner breiter Donaustrand seit Langem ein gut besuchter Erholungsort ist. Ich mache Herrn Hölzl keine Vorwürfe. Er macht aus dem, was er finanziell leisten kann, das Beste. Wie zuletzt im DK zu lesen war, will die Stadt das Ganze in zwei Jahren verschönern. Meine Bitte: Macht aus diesem wunderschönen Flecken etwas, das unserer schönen Stadt würdig ist - spätestens nächstes Jahr!

Peter Fischer Ingolstadt