Samstag, 27. August 2016 |

 

19.08.2013 09:08 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

Liveticker: Geiselnahme im Alten Rathaus beendet


Bild: Liveticker: Geiselnahme im Alten Rathaus beendet.  Ingolstadt (dk) Ein 24 Jahre alter Mann hat heute Morgen im Alten Rathaus in Ingolstadt vier Geiseln genommen. Gegen 17.30 Uhr war die Geiselnahme beendet. Die Geiseln wurden unversehrt befreit. Der Täter wurde verletzt.

Ingolstadt (dk) Ein 24 Jahre alter Mann hat heute Morgen im Alten Rathaus in Ingolstadt vier Geiseln genommen. Gegen 17.30 Uhr war die Geiselnahme beendet. Die Geiseln wurden unversehrt befreit. Der Täter wurde verletzt.



zur Diashow Geiselnahme in Ingolstadt

   
20:07 Morgen lesen Sie alles rund um die Ereignisses dieses außergewöhnlichen Tages im DONAUKURIER auf mehreren Sonderseiten.
20:04 Das soll es für heute gewesen sein. Sollte nichts Außergewöhnliches mehr geschehen, ist der Liveticker damit beendet. Wir bedanken uns bei allen, die uns gelesen haben sowie für all die Reaktionen auf Facebook und Twitter.
20:02 Bürgermeister Sepp Mißlbeck sprach im Vorfeld der Pressekonferenz über die Ereignisse (Video von Johannes Hauser).
20:02
 
20:00 Die Spielzeugpistole sah übrigens einer P 99 täuschend ähnlich. Darüber hinaus war der Täter noch mit einem größeren Messer bewaffnet. 
19:57 Weitere ausführliche Artikel gibt es bereits in Kürze auf donaukurier.de. Die Kollegen der Printredaktion schreiben derzeit noch daran. 
19:25 Die befreiten Geiseln - die 25-jährige Vorzimmerdame von Sepp Mißlbeck und der 37-jährige Beschwerdemanager - werden momentan psychologisch betreut. Der Täter wird in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. Mit im Einsatz waren 40 Kräfte der Feuerwehr, 50 Kräfte des Rettungsdienstes BRK Ingolstadt, Eichstätt und Pfaffenhofen, sowie die Johanniter Unfallhilfe und der Arbeiter Samariter Bund. Es wurden etwa 150 Personen vom Kriseninterventionsteam betreut.
19:09 Morgen wird der Haftbefehl gegen den 24-jährigen eröffnet.
19:06 Außer aus den bereits genannten Gründen war Sepp Mißlbeck auch freigelassen worden, das Forderungen des Täters erfüllt worden waren: Essen und Zigaretten.
19:04 Die Beamten hatten befürchtet, dass der Täter die verbliebene männliche Geisel freilassen könnte. Dann wäre der 24-Jährige allein mit der 25-jährigen Frau gewesen, die er gestalkt hatte. Um es nicht soweit kommen zu lassen, entschloss sich das SEK zum Zugriff.
19:03 Die Pistole des 24-Järigen entpuppte sich als täuschend echte Spielzeugwaffe. Zudem hatte der Täter ein Messer dabei.
19:01 Die Pressekonferenz ist vorbei. Es ist bestätigt worden, dass der Täter von Beamten des SEK mit zwei Schüssen außer Gefecht gesetzt worden war. Eine Kugel traf ihn in der Schulter, eine am Bein. Die beiden anderen Schüsse, die Augenzeugen hörten, könnten Ablenkungsschüsse, Blendgranaten oder Echos gewesen sein.
18:36 Geiselnahme im Ingolstädter RathausBürgermeister Sepp Mißlbeck (Mitte) nach seiner Freilassung. (Foto: Strisch)
18:33 Auch die Umstände von Mißlbecks Freilassung werden nun klar. Der 24-Jährige habe gewollt, dass Mißlbeck zu Oberbürgermeister Alfred Lehmann geht. Er sollte den OB dazu bringen, einen Brief zu schreiben. In diesem Schreiben sollte stehen, dass das Urteil, mit dem der 24-Jährige zu einer Bewährungsstrafe wegen Verstoß gegen eine Unterlassungsverfügung verurteilt worden war, ungerecht sei. So wollte der 24-Jährige seine Reputation wiederherstellen.
18:28 Kurz vor der Pressekonferenz erzählt Bürgermeister Sepp Mißlbeck, dass der 24-jährige Mann heute Morgen in sein Büro gekommen sei. Er habe gesagt: "Alter Mann, Du bist der Erste, der heute eine Kugel in den Kopf bekommt." Die Stunden danach seien unbeschreiblich schwierig gewesen. Seine Vorzimmerdame sei völlig fertig gewesen.
18:19 In gut zehn Minuten soll es eine Pressekonferenz geben. Dann wird man mehr wissen.
18:07 Mittlerweile verlassen immer mehr Leute das Neue Rathaus. Das SEK packt seine Ausrüstung zusammen und in Autos. Neun Stunden Nervenkrieg sind vorbei.
18:04 Nun ist es offiziell: Laut Polizeisprecher Kammerer sind die beiden Geiseln körperlich unversehrt befreit worden. Der Täter wurde bei der Befreiungsaktion leicht verletzt.
18:01 Dem Geiselnehmer soll nach Auskunft von dessen Rechtsanwalt vergangene Woche in der städtischen Obdachlosenunterkunft am Franziskanerwasser Hausverbot erteilt worden sein. Daraufhin hat sich der 24-Jährige sofort an den Juristen gewandt, der ihn während des elfmonatigen Gerichtsverfahrens vertreten hatte. Der Strafverteidiger hat seinen Mandanten zu einem Fachanwalt für Verwaltungsrecht weitergeschickt, da der ihm in diesem Fall besser helfen könne. "Er wollte den Rechtsweg beschreiten", berichtete der Verteidiger dem DK. "Mein Mandant war in keiner Weise aggressiv. Es hat sich absolut nichts abgezeichnet." Zudem soll eine weitere Angestellte der Stadt Vorwürfe gegen den 24-Jährigen wegen Belästigung erhoben haben. Auch das hatte der junge Mann vergangene Woche seinem Anwalt anvertraut.
17:48 Die beiden Geiseln sind nach ersten Informationen unversehrt befreit worden. Der Täter ist verletzt worden. Ein Krankenwagen fährt vor, um ihn abzutransportieren.
17:46 Hektik bricht aus. Ersthelfer und Sicherheitskräfte laufen über den Platz. Noch ist nicht klar, wer geschossen hat.
17:43 Nun sind vier Schüsse am Rathausplatz gefallen. Die Sanitäter rennen los.
17:19 Bis auf den Wunsch nach Essen hat es laut Polizei keine weiteren konkreten Forderungen seitens des Mannes gegeben.
17:15 Der Täter sei weiterhin gesprächsbereit, sagte Kammerer. "Ich hoffe, dass er bald die letzten beiden Geiseln freilässt." Die Geiseln seien körperlich unversehrt. Psychisch seien sie aber natürlich sehr angespannt. Schließlich würden sie seit 9 Uhr morgens mit einer Waffe bedroht.
17:13 Laut Polizeisprecher Kammerer hat der Täter bereits zweimal Verpflegung gefordert. Er wollte Döner essen.
17:11
16:58 Nun ist auch klar: Der Mann hatte anfangs vier Geiseln in seiner Gewalt. Doch eine Mitarbeiterin des Hauptamts hatte er bereits am Morgen wieder freigelassen.
16:51 Nach Angaben aus Polizeikreisen ist der Psychiater des Mannes mittlerweile im Alten Rathaus und spricht mit ihm.
16:49 Die Mauthstraße ist wieder gesperrt.
16:43 Geiselnahme im Rathaus von Ingolstadt
Mehrere SEK-Beamte stehen vor dem Alten Rathaus bereit (dpa-Foto).
16:27 Der Täter musste sich in der Vergangenheit laut OB Alfred Lehmann bereits wegen mehrerer Körperverletzungsdelikte verantworten.
16:24 Gute Nachrichten für die Geschäftsleute: Die Mauthstraße ist wieder geöffnet.
16:20 Laut Innenminister Herrmann hat der Täter vorletzte Woche gegen das Hausverbot im Rathaus verstoßen. Daraufhin war das Hausverbot auf alle Rathäuser der Stadt ausgedehnt worden.
16:16 Aufgrund der Geiselnahme in Ingolstadt ist auch die für heute Abend in Regensburg geplante Veranstaltung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Horst Seehofer abgesagt worden.
16:10 Die beiden verbliebenen Geiseln sollen körperlich unversehrt aber psychisch natürlich sehr angeschlagen sein.
16:08 Haben sich die Ereignissen an diesem Tag phasenweise überschlagen, zieht es sich nun in die Länge. Der freigelassene Bürgermeister Sepp Mißlbeck hat mit Innenminister Joachim Herrmann gesprochen. Laut Polizeisprecher Kammerer gibt es noch nichts Neues.
15:56 Ausnahmezustand in Ingolstadt. Hier geht es zu den Bildern.
15:47
15:33 Die Einsatzkräfte bereiten sich auf einen langen Arbeitstag vor. Sandwiches und Getränke wurden in die Sparkasse gebracht. Hier befindet sich nun die Einsatzzentrale.
15:30 Die Mauthstraße ist nach wie vor größtenteils gesperrt. Die ersten Ladenbesitzer murren.
15:25 Es regnet weiter, aber nicht mehr so stark wie vor einer halben Stunde. Gleich halb vier, einige haben bald Feierabend und werden zum Rathausplatz gehen, auch wenn es da nicht wirklich etwas zu sehen gibt. Unter den neugierigen Passanten tauchen Fragen auf wie "Was hat der Geiselnehmer vor?" und "Gelingt es den Einsatzkräften, ihn zum Aufgeben zu überreden?".  Wir stellen uns auch ganz banale Fragen. Was, wenn der Geiselnehmer oder die Geiseln auf die Toilette müssen? Und gibt es im Büro von Sepp Mißlbeck etwas zu trinken? 
15:15 208 Polizisten sind rund um den Rathausplatz im Einsatz. Warum eigentlich so viele? "Je mehr, desto besser", erklärt Josef Petzenhauser vom Kommissariat Oberbayern auf Anfrage des DK. Man wüsste nie, was dem Täter noch einfalle, und deshalb müsse die Polizei mit allem rechnen. Wenn der Geiselnehmer das Alte Rathaus verlasse, wären möglicherweise weitere Menschen in Gefahr. Deeskalation sei das Zauberwort bei solch einem Einsatz. Man tue alles, um den Täter nicht in Rage zu bringen.
14:55 Ein Platzregen mit Hagel zieht über Ingolstadt hinweg. Das Wetter verjagt etliche Schaulustige.
14:54 Geiselnahme im Rathaus von Ingolstadt
14:52 Polizeisprecher Hans-Peter Kammerer berichtet, dass die Verhandlungsgruppe gegen 14 Uhr nach intensiven Verhandlungen die Freilassung von Bürgermeister Sepp Mißlbeck erreicht hat. Die anderen beiden Geiseln befinden sich allerdings noch in der Gewalt des Mannes, der nach nach wie vor bewaffnet ist. Die Polizei befürchtet, dass er seine Waffe auch einsetzen würde.
14:44 Die Polizei hat nun offiziell bestätigt, dass Sepp Mißlbeck frei ist.
14:39 Immer mehr Leute sammeln sich nun am Hintereingang der Sparkasse in Richtung Viktualienmarkt. Ein abgedunkelter Bus steht bereit.
14:25 Die Lage am Rathausplatz scheint sich etwas zu entspannen. Einige Beamte der SEK-Trupps ziehen ihre Einsatzkleidung aus. Bürgermeister Sepp Mißlbeck ist allem Anschein nach wohlauf.
14:21 Randnotiz: Die Essens-Stände am Viktualienmarkt haben  ein Problem. Aufgrund der geplanten Wahlkampfveranstaltung mit der Kanzlerin haben sie groß eingekauft. Doch der Viktualienmarkt ist nun gesperrt.
14:17 Wie es den beiden anderen Geiseln geht, steht noch nicht fest. Wir halten Sie auf dem Laufenden.
14:15 Geiselnahme im Rathaus von Ingolstadt
Schemenhaft ist hinter dem Vorhang des linken Fensters jemand zu erkennen. Im Büro von Sepp Mißlbeck hat der 24-jährige Täter noch zwei Geiseln in seiner Gewalt (dpa-Foto).
14:13 Bestätigt: Bürgermeister Sepp Mißlbeck ist frei. Er hat bereits mit OB Alfred Lehmann gesprochen.
14:05 Aktuelle Info: Bürgermeister Sepp Mißlbeck soll freigekommen sein. Mehr in Kürze.
14:01 Die Lage hat sich momentan wieder etwas beruhigt. Die Pressevertreter befinden sich wieder hinter den Absperrungen, der Innenminister ist bei der Verhandlungsgruppe.
13:56 Vor Ort ist auch der CSU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Brandl. Er war mit den Vorbereitungen des Wahlkampftermins mit der Kanzlerin beschäftigt, als er von der Geiselnahme erfuhr. Brandl zeigte sich erschüttert über die Ereignisse.
13:50 Hans-Peter Kammerer, der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, sagt, dass über die Verhandlungsgruppe Kontakt zum Täter besteht. Der Geiselnehmer hätte bislang aber noch keine konkreten Forderungen gestellt. 
13:48 Der erste Kontakt zu dem Geiselnehmer ist heute Morgen gegen 9 Uhr zustande gekommen. Laut OB Alfred Lehmann habe Christian Lösel, berufsmäßiger Stadtrat und OB-Kandidat der CSU für die nächsten Kommunalwahlen, versucht, den Dritten Bürgermeister Mißlbeck auf dessen Mobiltelefon zu erreichen. Abgenommen habe der Geiselnehmer.
13:43 Günter Gietl, Vizepräsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, ist für den Einsatz aus dem Urlaub zurückgerufen worden.
13:40 Der Innenminister ist mittlerweile zur Verhandlungsgruppe zurückgekehrt.
13:33 Innenminister Joachim Herrmann (Mitte) und Oberbürgermeister Alfred Lehmann bei der Pressekonferenz.
13:33 Geiselnahme Ingolstadt
13:24 208 Polizisten sind aktuell im Einsatz.
13:22 Nach Angaben von Conny Köttner, Assistentin der Geschäftsführung der Danuvius Klinik in Pfaffenhofen, wird dort kein Patient vermisst.
13:20 Geiselnahme Ingolstadt
13:19 Für Angehörige von Rathausangestellten, die sich Sorgen machen, gibt es eine Notrufnummer: 0841/3051503
13:15 Der Geiselnehmer hatte die Vorzimmerdame von Bürgermeister Mißlbeck sowie andere Rathausangestellte bedroht. Oberbürgermeister Alfred Lehmann sagte: "Der Begriff Stalker scheint mir etwas verharmlosend."
13:13 Der 24-Jährige hat Hausverbote für alle Rathäuser in Ingolstadt. Laut Polizei will er erreichen, dass ein "Bescheid" aufgehoben wird - vermutlich ein Hausverbot.
13:12 Bei den drei Geiseln handelt es sich um den städtischen Beschwerdemanager, den Dritten Bürgermeister Sepp Mißlbeck sowie dessen Vorzimmerdame.
13:02 Soeben ist eine Pressekonferenz zu Ende gegangen.
12:57 Wir fassen zusammen: Ein 24 Jahre alter Mann, der eine Rathausangestellte gestalkt haben soll, hat sich im zweiten Stock des Alten Rathauses mit drei Geiseln verschanzt. Er ist mit einer Pistole bewaffnet. Unter den Geiseln befindet sich nach DK-Informationen der Dritte Bürgermeister Sepp Mißlbeck. Das SEK und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann sind vor Ort. Die für heute geplante Wahlkampfveranstaltung auf dem Rathausplatz mit der Bundeskanzlerin ist abgesagt.
12:50 Der Rathausplatz ist nach wie vor eine Hochsicherheitszone.
12:49 Geiselnahme Ingolstadt
12:45 Nach Informationen aus dem Umkreis des Dritten Bürgermeisters Sepp Mißlbeck befindet sich dieser in der Tat unter den Geiseln.
12:42
12:39 Innenminister Joachim Herrmann wird in Kürze ein Statement abgeben.
12:37 Mittlerweile ist bekannt, dass es sich um drei Geiseln handelt. Ob Bürgermeister Sepp Mißlbeck darunter ist, ist nach wie vor unklar.
12:31 Die Wahlkampfveranstaltung der CSU mit der Bundeskanzlerin ist abgesagt. Darauf haben sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und Bundeskanzlerin Angela Merkel geeinigt. Ursprünglich sollten Seehofer und Merkel heute Nachmittag am Rathausplatz sprechen. Das Wohl der Geiseln habe jedoch natürlich absoluten Vorrang, hieß es. Seehofer sagte dem DONAUKURIER, dass es denkbar wäre, die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.
12:27 Innenminister Joachim Herrmann ist vor Ort.
12:25 Geiselnahme Ingolstadt
12:12 Mit einiger Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei dem Geiselnehmer um einen 24-jährigen Mann, der eine 25-jähriger Rathausangestellte gestalkt hatte. Mehr dazu hier.
12:06 Mittlerweile sind etwa so viele Pressevertreter vor Ort, wie Polizisten. Darunter sind fast alle überregionalen Fernsehsender.
12:05 Innenminister Joachim Herrmann ist in Ingolstadt eingetroffen. Er wollte vorerst nichts sagen und ist zur Verhandlungsgruppe gestoßen.
12:01 Der Täter soll mit einer Faustfeuerwaffe ausgestattet sein, also vermutlich mit einer Pistole oder einem Revolver.
11:58 Ob die Veranstaltung mit der Kanzlerin überhaupt stattfinden kann, wird sich wohl innerhalb der nächsten Stunde entscheiden. Ministerpräsident Horst Seehofer sagte, er seit diesbezüglich in intensivem Kontakt mit der Bundeskanzlerin.
11:55 Die Polizei solle unter keinen Umständen etwas überstürzen, betont Seehofer. Er habe dieses Vorgehen auch mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann abgesprochen. Der ist nach Informationen des DK auf dem Weg nach Ingolstadt, um sich persönlich ein Bild von der Lage zu machen.
11:50 Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat beim DONAUKURIER angerufen. Er betonte, es gebe keinerlei politischen Druck auf die Einsatzkräfte und keine Eile wegen der für den Nachmittag geplanten CSU-Wahlkampfveranstaltung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das Wohl der Geiseln habe absoluten Vorrang.
11:48 Die Verhandlungsgruppe steht in Kontakt mit dem Geiselnehmer. Mehrere SEK-Teams sind vor Ort.
11:46 Die Ingolstädter Innenstadt gleicht mittlerweile einem großen Parkplatz für Einsatzfahrzeuge.
11:45 Geiselnahme Ingolstadt
11:40 Die Hinweise, dass es sich bei dem Täter um den Stalker einer Angestellten handelt, verdichten sich. Mehr dazu in Kürze in diesem Liveticker.
11:29 Das Kriseninterventionsteam ist mittlerweile vor Ort und bereitet sich vor.
11:20 Die Hinweise verdichten sich, dass sich der Dritte Bürgermeister Sepp Mißlbeck ebenfalls unter den Geiseln befindet.
11:20 Altes Rathaus Ingolstadt - Geiselnahme

Die Geiselnahme spielt sich im Alten Rathaus (roter Kreis) ab. Quelle: OpenStreetMap. 
11:18 Unbestätigten Gerüchten zu Folge soll es sich bei dem Täter um den Stalker einer Angestellten handeln. Er soll aus der Psychiatrie geflüchtet sein.
11:15 Unklar ist momentan auch noch, inwiefern sich die Ereignisses dieses Vormittags auf den für den Nachmittag geplanten Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel auswirken.
11:02 Allerdings steht das Auto von Sepp Mißlbeck, dem Dritten Bürgermeister, auf seinem Parkplatz. Mißlbeck selbst wird seit einiger Zeit vermisst. Es besteht die Möglichkeit, dass er sich unter den Geiseln befindet.
10:58 Oberbürgermeister Alfred Lehmann befindet sich nach Angaben von Rathausmitarbeitern definitiv nicht mehr im Gebäude.
10:56 Nun ist offiziell bestätigt: Im 2. Stock des Alten Rathauses werden mehrere Geiseln festgehalten. Die Polizei spricht von einer einstelligen Zahl.
10:43 Die Polizei hat im 4. Stock des Neuen Rathauses eine Verhandlungsgruppe eingesetzt. Dort wird nun über das weitere Vorgehen beraten.
  Geiselnahme in Köln
10:37 Das SEK ist mittlerweile vor Ort.
10:35 Mittlerweile sind auch Einsatzleitungscontainer der Audi Werksfeuerwehr aufgebaut.
10:34 Inzwischen ist klar: Die Alarmierung erfolgte gegen 9 Uhr. Kurze Zeit darauf wurde das Alte Rathaus evakuiert.
10:33 Hinter dem Neuen Rathaus wird der Einsatz der Rettungskräfte koordiniert.
10:32 Geiselnahme im Alten Rathaus in Ingolstadt
10:28 Laut Polizei gibt es noch keine Forderungen. Was der Mann will, ist unklar.
10:19 Ein Polizeisprecher hat bestätigt: Es handelt sich um eine Geiselnahme. Die Anzahl der Geiseln ist noch nicht bekannt. Die Polizei steht in direktem Kontakt mit dem Geiselnehmer. Der Mann gibt an, bewaffnet zu sein.
10:16 Einige Mitarbeiter des Rathauses sollen noch vermisst werden. Nach Augenzeugenberichten ist eine Angestellte aus dem Alten ins Neue Rathaus gebracht worden. 
10:12 Spekulationen über eine Geiselnahme will die Polizei bislang offiziell nicht kommentieren. Allerdings verschanzt sich nach Informationen des DONAUKURIER ein Unbekannter im Alten Rathaus im Büro des Dritten Bürgermeisters Sepp Mißlbeck.
10:05 Die Polizei bestätigt bisher nur, dass der Rathausplatz gesperrt und das Rathaus evakuiert ist. Es gibt bisher auch keine Bestätigung, dass der Einsatz etwas mit dem für heute Nachmittag auf dem Programm stehenden Besuch der Bundeskanzlerin zu hat. Sozialministerin Christine Haderthauer soll gegen 16.45 Uhr sprechen, Ministerpräsident Horst Seehofer gegen 17 Uhr. Der Auftritt der Kanzlerin wäre gegen 17.15 Uhr erwartet worden.
  Geiselnahme im Alten Rathaus in Ingolstadt
09:52 Die Sperre der Moritzstraße beginnt an der Ecke Theresienstraße/Am Stein. Ein Linienbus wurde angehalten. Mehrere Rettungswagen sind mittlerweile vor Ort. Die Theatertiefgarage ist gesperrt. Zwischen Sparkasse und Neuem Rathaus wurde der Einsatzleitungscontainer der Berufsfeuerwehr Ingolstadt aufgebaut.

dk/tow/ziu

Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief