Winden: Treffsichere Frauen
Reich behängt: Die erfolgreichen Schützendamen Martina Kupfer (von links), Desiree Kühn, Gabi Assmann und Karina Kühn. - Foto: Vogl
Winden

Auf ein "sehr ereignisreiches Jahr" hat die Schützenmeisterin Martina Kupfer zurückgeblickt. Mit 23 Schützen habe man am Drei-Städte-Turnier vom Verein Freischütz Langenbruck teilgenommen. Im Mai war die von Helmut Behringer gestiftete Geburtstagsscheibe ausgeschossen worden. Weiterhin nahmen die Schützinnen Ute Pfab und Martina Kupfer am Ursula-Pokal teil, außerdem beteiligte sich der Verein am Gaudamenschießen in Unsernherrn und der Reichertshofener Marktmeisterschaft.

Zum ersten Mal war der SV Eichenlaub beim Classic-Cup des BSSB vertreten, und übernahm nach 15 Jahren wieder die Ausrichtung des Sektionsschießens - mit Erfolg. Der SV Eichenlaub erreichte beim Sektionsschießen den ersten Platz und stieg somit in die C-Klasse auf. Ute Pfab und Martina Kupfer schafften es beim Norderstedt-Cup bis ins Finale.

Besonders freute sich Kupfer über den regen Besuch der Vereinshomepage mit durchschnittlich 323 Zugriffen im Monat. Auch die Mitgliederzahlen seien mit 93 Schützen sehr erfreulich, unter den Mitgliedern sind nach ihren Angaben auch sieben Jugendliche. Auch 2016 stehen für die Schützen wieder einige Termine an: im April richtet der SV Eichenlaub das Drei-Städte-Turnier aus, danach folgt die Marktmeisterschaft in Hög sowie der Gutmann-Cup.

Abschließend richtete Martine Kupfer noch einen persönlichen Appell an die Erste Mannschaft, von der sie sich regere Beteiligung an Veranstaltungen und Wettkämpfen wünschte. Im Vorstand hatte es einen kleinen Wechsel gegeben: Ernst Assmann war vor einigen Monaten vom Amt des Schriftführers zurückgetreten, weswegen Ute Pfab das Amt kommissarisch bis zur nächsten Wahl im Jahr 2018 übernommen hatte. Dies bestätigten auch die Mitglieder der Jahresversammlung.

Nach der Bekanntgabe der Vereinsmeister wurde die neue Schützenkönigin Desiree Kühn (12,2 Teiler) bekannt gegeben. Ihr folgte die Zweitplatzierte Gabi Assmann (58,7 Teiler) und Martina Kupfer auf dem dritten Platz (69,1 Teiler). Vereinsmeisterin bei den Damen wurde Ute Pfab (370,0 Ringe), bei den Herren Ernst Assmann (355,5) und bei der Jugend Florian Laumeyer (72,3).