Die Geschichte: Die befreundeten Rentner Käthe, Erwin und Eduard wollen es noch einmal so richtig krachen lassen. Hierfür fehlt ihnen aber das nötige Kleingeld. Im Herzen grundehrliche Menschen, hecken sie einen ungewöhnlich kriminellen Plan aus. Sie wollen das Schmuckgeschäft im Nachbarhaus ausrauben. Dazu soll eine Wand im Keller durchgebrochen werden. Voller Eifer planen sie ihren "genialen" Coup und beginnen mit der Durchführung. Leider schnüffelt die Polizei aufgrund eines dummen Zwischenfalls bei ihnen herum und taucht immer dann auf, wenn es den Rentnern am ungelegensten ist. Die Masseurin Moni und die ewig nervige Frau Bichl machen das Unterfangen nicht leichter. Doch endlich gelingt der Durchbruch, aber wo ist man denn da gelandet? Fast zur gleichen Zeit sucht ein wirklicher Gangster Schutz in der Rentner-WG. Alle Pläne sind geplatzt, und jetzt wird guter Rat teuer ...

Unter der Regie von Georg Altmann spielen Karin Hafner, Peter Rosenkranz, Ali Beidoun, Brigitte Kempa, Wolfgang Altmann, Verena Jahnke und Simon Liepold. Premiere ist am zweiten Weihnachtsfeiertag, Dienstag, 26. Dezember, um 19.30 Uhr im Köschinger Pfarrsaal.

Weitere Aufführungstermine sind am 30. Dezember und am 6. Januar 2018, jeweils um 19.30 Uhr. Am 7. Januar nächsten Jahres findet um 15 Uhr noch eine Nachmittagsvorstellung statt. Der Kartenvorverkauf läuft seit einigen Tagen - und zwar bei Schuh Igl in Kösching.